top of page
Suche
  • Souffleuse

November 2021

Es war alles auf dem Silbertablett angerichtet .....und nun dies: Die Premiere inklusive zweier weiterer Aufführungen von Moritz Rinkes "Republik Vineta" vom 3.-5.12.21 im Theater im Karlsorbahnhof Heidelberg muß leider abgesagt werden. Es ist an dieser Stelle eher müßig, die genauen Hintergründe der Absage darzulegen. Klar ist jedoch, daß das eklatante Aufflackern der Infektionszahlen in Kombination mit verschäften Maßnahmen des Bundeslandes maßgeblich zu einer neuerlichen Absage eines Stückes von Theater ImPuls geführt hat. Ich fühle mich tatsächlich in trauriger Art und Weise an die Absage des "Gott des Gemetzels" im April 2020 erinnert, damals standen wir ähnlich knapp vor der Premiere. Das Ensemble von "Republik Vineta" wird nun alles daransetzen, wenigstens Ende Februar 2022 die Premiere feiern zu können.Sicher ist das jedoch mitnichten, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Man muß sich mal vorstellen: Ein Amateurtheater wie Theater ImPuls fiebert geradezu auf eine Premiere hin - die Absage erzeugt erstmal Leere und Enttäuschung. Es wird nun darum gehen, die Glut des Ensembles am Glühen zu halten, um dann (hoffentlich) im Februar mit Vollgas den nächsten Anlauf zu wagen. Es ist sicherlich nicht einfach, über den Tellerrand von "Vineta" hinwegzublicken, aber es gibt noch das ein oder andere über uns zu berichten.

Am Mittwoch, 08.12.21, 19.30Uhr, findet unsere jährliche Vollversammlung des Vereins Theater ImPuls Mannheim statt ... allerdings, auch das als Folge der Corona- Entwicklung , nur in digitaler Form. Bereits im letzten Spätherbst konnten wir "nur" digital tagen. Imrogruppe und Grundkurs haben im November stattgefunden - im Dezember werden wir nur noch unter der 2G+ Regel spielen und uns treffen können. Ich bin gespannt , ob wir genügend Menschen zusammenbekommen, um die geplanten Abende unter den o.g.Bedingungen durchführen zu können.

Trotz allem nun eine besinnliche Adventszeit!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Februar 2024

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht, erst kürzlich haben wir noch ImPuls-Weihnachten bzw. Neujahr gefeiert und schon bald ist wieder Ostern. Umso wichtiger ist es, daß wir die Zeit mit schönen Thea

Januar 2024

Allen LeserInnen unserer Souffleuse zuerst mal die besten Wünsche für das neue (Theater)Jahr 2024. Wir sind bereits auf (fast) allen Ebenen wieder aktiv und freuen uns auf das, was in diesem Jahr gepl

Dezember 2023

Das war es nun also, das ImPuls-Jahr 2023 - ein lebendiges, erfolgreiches aber auch nicht immer einfaches Jahr.  Immerhin hatten wir 3 Premieren, Mir sin Monnem,  ImproShow,  Biografie: Ein Spiel ,  m

bottom of page