top of page
Suche
  • Souffleuse

September 2015

KRAWUMM - so oder ähnlich muß man wohl den Blitzstart der ImPuls-Aktivitäten nach der Sommerpause bezeichnen. 22 (!!!) Menschen, davon 14 niegelnagelneue, bevölkerten am 9.9.15 unseren Proberaum zum ersten von vier Schnupperabenden der neu zu gründenden FESTEN ImproGruppe. Das hat selbst unsere kühnsten Erwartungen übertroffen, obwohl uns schon klar war, daß unser Tobias wie wild die Werbetrommel gerührt hat im Vorfeld. Auch am 2. Schnupperabend nahmen 16 spielwillige Menschen teil, ein Wonnebad für unsere Impro- Anleiter Anne und Tobias. Es wird nun Richtung Oktober darum gehen, eine zahlenmäßig machbare, FESTE ImproGruppe zusammenzustellen, die über einen bestimmten Zeitraum dann auch geschlossen ist, d.h. NEUE Interessenten können dann "nur" noch über den monatlich einmal stattfindenden "Allgemeinen ImproAbend" (immer der letzte Mittwoch eines Monats) Kontakt zu ImPuls knüpfen und Spielinteresse anmelden. Vor einer derartigen Situation standen wir bei Theater ImPuls noch nie!

Daß uns derart die Tür eingerannt wird ist schön - bringt allerdings auch logistisch das ein oder andere Problem mit sich. Aber "Das schaffen wir" - Theater ImPuls ist froh darüber, so reich mit lieben und interessanten Menschen "versorgt" zu sein, jetzt geht es darum, dieses Anfangsfeuerwerk nicht bald wieder verglühen zu sehen.

Im Oktober beginnt nun die Produktion "Verwanzt" von Tracy Letts. Ein im Vergleich zur ImproGruppe eher beschaulicher Kreis von 7 Menschen freut sich schon unbändig auf den Startschuß zu dieser Inszenierung. Die dritte Untergruppe von Theater ImPuls, schon jetzt prophylaktisch versorgt mit einem zusätzlichen festen Probetag, läßt noch etwas auf sich warten. Nur soviel sei verraten: Es wird auch eine eher kleine Kammerproduktion werden.

Insgesamt läßt sich ohne Übertreibung feststellen: Theater ImPuls LEBT - und es erfüllt uns mit Zufriedenheit, daß die Idee ImPuls zur Zeit mehr als angenommen wird.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Februar 2024

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht, erst kürzlich haben wir noch ImPuls-Weihnachten bzw. Neujahr gefeiert und schon bald ist wieder Ostern. Umso wichtiger ist es, daß wir die Zeit mit schönen Thea

Januar 2024

Allen LeserInnen unserer Souffleuse zuerst mal die besten Wünsche für das neue (Theater)Jahr 2024. Wir sind bereits auf (fast) allen Ebenen wieder aktiv und freuen uns auf das, was in diesem Jahr gepl

Dezember 2023

Das war es nun also, das ImPuls-Jahr 2023 - ein lebendiges, erfolgreiches aber auch nicht immer einfaches Jahr.  Immerhin hatten wir 3 Premieren, Mir sin Monnem,  ImproShow,  Biografie: Ein Spiel ,  m

bottom of page