Theater ImPuls Mannheim e.V.
seit 1988

Souffleuse


souf|flie|ren [frz. souffler, eigtl. = blasen, flüsternd zuhauchen < lat. sufflare = (an-, hinein)blasen]: a) als Souffleur, Souffleuse tätig sein; b) den Rollentext flüsternd vorsprechen: dem Schauspieler beim Monolog, die vergessene Textstelle s.; c) soufflierte seinem Nebenmann die Antwort.



Hier spricht die Souffleuse - Das Theater ImPuls Tagebuch


Mai 2017

Wie der gute alte Sepp Herberger schon sagte "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel". Für Theater ImPuls heißt das übersetzt: Nach der grandiosen Impro-Show Ende April geht es nun schnellen Schrittes auf ein weiteres Highlight des ImPuls-Jahres zu, der PREMIERE von "ReforMartin500@Luther17.de", die am FREITAG, 23.06.17, um 20 Uhr auf dem Kirchplatz der Johanniskirche Mannheim -Lindenhof stattfinden wird. Anläßlich des Lutherjahres 2017 (500 Jahre Reformation) hat sie Theater ImPuls in einer Eigenproduktion an diesen Stoff herangewagt und eine Szenische Collage in 10 Bildern/Thesen erstellt, die nicht stromlinienförmig sondern absurd, komisch, grotesk aber durchaus liebevoll und informativ rüberkommen soll. Das zu bewerten überlassen wir Ihnen/Euch, liebes Publikum und hoffen, daß der Kirchplatz an jenem Abend gut gefüllt mit interessierten Besuchern sein werde.
Am 14.06.17 beenden wir das Kapitel "Sanft.Mut" mit einem weiteren Auftritt, diesmal im MGH in Bad Dürkheim. Alle Leser aus der Vorderpfalz sind herzlich eingeladen auf die Terrasse des MGH - und wir hoffen inständig, daß uns der Wettergott gnädig gestimmt ist.
Spannend: Zwei Mitglieder unseres ImPROPuls nahmen im Mai an einer Impro-Battle im NELSON teil und erreichten das FINALE !! Herzlichen Glückwunsch! Am möglichen Finalabend (20.06.17) wird ein Aktiver jedoch nicht teilnehmen können (urlaubsbedingt), wie das dann weitergehen wird ist offen.
Von der "Frauenfalle" hört und sieht man wenig - das Praetorius-Stück läuft und läuft und vielleicht werden wir beim Probewochenende im Juni (17./18.6.) einen kleinen Einblick in den Stand der Proben erhaschen können.
Wir hoffen nun auf regen Besuch beim "Luther-Event" am 23.6.17, auch am Samstag, 08.07.17, werden wir die Produktion nochmal zeigen, in Mannheim-Innenstadt, Ökumenischer Kirchentag. Allerdings sind Ort und Zeit noch nicht definitiv klar.
Allen Sympathisanten von Theater ImPuls und solche, die es werden wollen, wünschen wir nun einen heißen Start in den Sommer 2017.



April 2017

Was für ein Feuerwerk, welche Emotionen und welche Spielfreude war das denn? Am 29.04.17 fand die erste offizielle Performance von ImPROPuls im Bachsaal der Johanniskirche statt und... verzaubert den Raum, der mit (nachgezählten) 76 Besuchern fast bis auf den letzten Platz gefüllt ist. Unglaublich, was die 12 Improvisateure da auf die kleine Rundbühne gebracht haben - die Spielfreude, der Spaß und das Feuer der eigenen Begeisterung sprang sofort auf die "euphorisierten" Zuschauer über, was wünscht man sich mehr von einem gelungenen Theaterabend. Die Stimmung DANACH war dementsprechend, gelöst, zufrieden und voller Adrenalin - Theater ImPuls hat nun auch nach außen sichtbar ein TOLLES Standbein mit viel Perspektive für die Zukunft.
Die anderen "Abteilungen" von ImPuls müssen zwangsläufig etwas zurückstehen heute. Die Frauenfalle "fällt immer weiter", da ist vorerst noch nicht mit "Veröffentlichungen" zu rechnen und das "Luther-Projekt" nimmt mittlerweile so richtig Fahrt auf. Das muß es auch, steht doch schon im JUNI (23.6.) die PREMIERE ins Haus. Das wird, wie stets bei unseren Eigenproduktionen, ein "Vabanque-Spiel" - aber ich bin guter Dinge, daß wir diesen Kraftakt schaffen werden. Toll zu sehen, wie heute anno 2017 im 29. Jahr nach Gründung das Theater ImPuls heute dasteht - da können ALLE ImPulser mächtig stolz sein, ob sie nun aktiv mitmischen oder passiv im Hintergrund stehen.
Und nächstes Jahr 2018 feiern wir unser 30jähriges Jubiläum...



März 2017

Es grünt so grün, die Knospen reifen, die Frühlingssonne wärmt, alles wird offen und weiter... bevor ich mich nun in weitere poetische Abgünde begebe , diese Beschreibung trifft nicht nur auf die gegenwärtige Jahreszeit sondern AUCH auf das momentane BILD von Theater ImPuls zu.
Am 29.04.17, 20Uhr, BACHSAAL der Johannisgemeinde Mannheim -Lindenhof werden wir die dann bereits in voller Blüte stehende Improabteilung von Theater ImPuls LIVE und in Farbe erleben dürfen. ImPROPuls ist der niegelnagelneue Name unserer improbegeisterten Gruppe, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ein volles Haus bei ihrer ersten abendfüllenden Impro-Show am 29.04.! Kommt selbst, sagt es weiter, macht Werbung - Ihr werdet es mit Sicherheit nicht bereuen.
Um im Frühlingsbild zu bleiben - so weit wie bei ImPROPuls ist das LUTHER-PROJEKT noch lange nicht. Da zeigen sich gerade die ersten Knospen, sprich, der Text ist ziemlich spielbereit nur, es fehlen uns noch spielwillige Menschen, die Lust haben , die Knospen dann im Juni zum blühen zu bringen. Im Moment sind es 6 ImPulserInnen, die dabei sind - mit dieser Anzahl an SchauspielerInnen ist ein szenisches Gebilde von 11 Szenen und einer ca. Dauer von 60 Minuten Spielzeit NICHT wirklich zu stemmen. In der Zwischenzeit haben sich neue "Perspektiven" ergeben, sodaß ich besonders auf der "vakanten Männerseite" Licht am Ende des Tunnels erblicke. Wer diese März-Souffleuse liest und eventuell spontan Lust aufs Mitmachen hat, entweder bei Theater ImPuls (HP) melden oder einfach am kommenden MONTAG, 19.30h in unserem Proberaum auf dem Lindenhof (Rheinaustr.21) vorbeischauen.
So ganz heimlich reifen auch die Gräser und Blüten der Frauenfalle heran. Das Stück des Herrn Praetorius wird jetzt im Moment gerade neu angegangen, die ersten Leseproben sind gemacht. Premiere wird voraussichtlich nicht mehr in diesem Kalenderjahr stattfinden - aber lassen wir uns überraschen.
Mitte März fand das erste von drei Probewochenenden 2017 im schönen Achtelbach statt - stattliche 16 TeilnehmerInnen waren dabei und alle waren beseelt und begeistert von diesen beiden Tagen. Das nächste Probewochenende dieser Art findet am Wochenende 17./18.06.17 in NEUNKIRCHEN/ Odenwald statt.
Ihnen und Euch nun weiterhin einen wohlig-warmen Frühling !



Februar 2017

ImPuls bewegt und bewegt sich - rechtzeitig zum nahenden Frühling kommt die Gruppe traditionell so richtig in Bewegung! Da sind zum einen unsere Impros, die sich fieberhaft auf ihre Premiere Ende April (29.04.17) vorbereiten. Da ist natürlich die neue Produktion "Die Frauenfalle" zu nennen, die nun endlich aus dem Winterschlaf erwacht ist und volle Segel voraus die Probenarbeit aufnimmt. Nicht zuletzt haben wir mit "Sanft.Mut" und dem bald startenden "Luther-Projekt" gleich zwei glühende Eisen im Feuer. "Sanft.Mut" werden wir im Früsommer nochmals im schönen Bad Dürkheim zur Aufführung bringen und das neue "Luther-Projekt" hat schon jetzt, wo noch keine Zeile Text geprobt wurde, vorraussichtlich VIER Auftrittsabnehmer im Sommer diesen Jahres. Klar, Luther ist gerade jetzt zum 500jährigen Reformationsjubiläum in aller Munde - aber die Art und Weise, wie WIR von Theater ImPuls dieses Thema angehen werden ..... nun ja, ich bin sehr gespannt, wie unser Publikum darauf reagieren wird. Premiere wird im Übrigen am FREITAG, 23.06.17 um 20.00Uhr open air auf dem Kirchplatz der Johanniskirche Mannheim-Lindenhof sein.
Erwähnung finden muß hier auch das monatliche Improvisieren für ALLE ImPulser , das eine schöne und lustige Einrichtung geworden ist. Und, selbst wenn unsere Impro-Macher mal verhindert sind, dann springen eben ander "talentierte" Impros in die Bresche, mit Herzblut und Begeisterung - so erlebt am 22.2., als Matthias einen Super-Abend auf die Bretter legte. Ihr merkt, es tut sich viel bei Theater ImPuls, und das ist erst der Anfang ........



Januar 2017

Die Kältewelle des Januar `17 scheint indirekt Einfluß auf Theater ImPuls genpmmen zu haben. Nach dem "Erfrierungstod" von Verwanzt ist auch die anstehende Produktion "Die Frauenfalle" leicht eingefroren. Die Mentoren dieser neuen Produktion erleben gerade, wie schwierig es ist, 8 Personen auf ein festgelegtes Datum einzuschwören. Im Laufe des Februar soll es dem Vernehmen nach da aber weitergehen.
Sicher ist seit Mitte des Monats das Thema unserer 2017er Eigenproduktion, die am 23.06.17 Premiere haben soll: Anläßlich des 500. Jubiläums des Anschlags der 95 Thesen von Martin Luther in Wittenberg, werden wir uns mit der Thematik "Die Reformation - Martin Luther" phantasievoll, verrückt, absurd und hoffentlich auch komisch außeinandersetzen. Bis Anfang April `17 läuft die sogenannte "Schreibphase", d.h. jede(r) ImPulser ist eingeladen, Ideen für Szenen einzubringen und ggfs. eigene Szenen zu schreiben.
Apropos Eigenproduktion: Die Neue ist schon angelaufen aber die Alte ist noch nicht beendet. Am 29.01.17 spielten wir "Sanft.Mut" in St.Hildegard (Käfertal) im Rahmen eines Gottesdienstes vor nahezu 100 Besuchern. War eine schöne Erfahrung in einer allerdings saukalten Kirche. Und noch ein Auftritt steht bevor mit "Sanft.Mut": Ende März/Anfang April werden wir das gute Teil im MGH Bad Dürkheim aufführen. Näheres dann, sobald der genaue Termin feststeht.
Unsere Impros sind Gott sei Dank alles andere als eingefroren. Da laufen die Vorbereitungen auf deren erste abendfüllende Produktion auf Hochtouren. Am Samstag, 29.04.17, wird die ImproGruppe von Theater ImPuls einen Abend voller toller Improstücke anbieten - schon heute herzliche Einladung an alle Interessenten dieses ImPuls-Zweiges. Hoffen wir nun, daß das Tauwetter weiter anhält, und das nicht nur reell, sondern auch auf sämtliche Aktivitäten von Theater ImPuls bezogen.
Wir wünschen eine "ver-rückte" Fasnachtszeit.



Dezember 2016

"Süßer die Glocken nie klingen ..." Weihnachten ist rum und Ihr habt es hoffentlich genießen können im Kreise Eurer Lieben !
Im zu Ende gehenden Jahr klangen die Glocken leider nicht immer so süß ..... So ist es seit Mitte Dezember offiziell, daß "Verwanzt" von Tracy Letts zumindest vorerst NICHT zur Aufführung gelangen wird ! Interne Gründe verhindern eine Weiterarbeit und damit auch die geplante Premiere im März des kommenden Jahres. Ob und Wann "Verwanzt" nochmal in den Fokus unserer Aufmerksamkeit rückt, ist noch ungewiß - ich bin mir aber sicher, daß das Stück nicht ganz vom ImPuls-Tableau verschwinden wird, immerhin haben wir uns nun seit Oktober 2015 mit diesem Stoff befasst !!
Positiver ist der Ausblick bei unseren "ImPros" - da wird es am 29.04.17 eine erste, eigenständige Aufführung auf dem Lindenhof geben !
Am 21.12. gab es in unserem Proberaum eine "improvisierte" Weihnachtsfeier, die die Impro- Gruppe liebevoll initiierte und durchführte. Danke dafür.
Seit wenigen Wochen gibt es eine NEUE Produktion(sgruppe) unter dem ImPuls-Dach: Unter der Aegide von Yvonne und Klaus werden gerade die ersten Schritte mit dem Stück "Die Frauenfalle" von Praetorius gegangen ... alle ImPulser sind mächtig gespannt darauf, was da letztlich auf die Bretter gezaubert werden wird. Es ist heute noch nicht klar, ob die Premiere der "Frauenfalle" noch in diesem Kalenderjahr stattfinden wird, lassen wir uns diesbezüglich überraschen.
Voraussichtlich Ende Januar und im März 2017 wird "Sanft.Mut" nochmals aufgeführt. Ab April`17 wird dann schon die neue 2017er Eigenproduktion (Premiere am 25.06.17, open air) entstehen.
Allen Lesern der Souffleuse wünschen wir nun ein glückliches, gesundes und spielfreudiges Neues Jahr 2017 !!



November 2016

So trist der November auch war, so ereignisreich und richtungsweisend war er für Theater ImPuls. Zunächst mußten wir aus internen Gründen die für den 21.01.17 geplante Premiere "Verwanzt" von Tracy Letts auf SAMSTAG, 11.03.17, verschieben. Das gibt uns einerseits noch sehr viel Zeit zum Proben, birgt andererseits aber die Gefahr der "Überprobung". Es liegt nun in den kommenden Wochen und Monaten an uns, wohl dosiert Schwachstellen auszumerzen und den Spaßfaktor hoch zu halten. Anfang des Monats hatten wir das letzte Probenwochenende 2016 in Trippstadt bei Kaiserslautern. Es war eine kuschelige Location, allerdings mit dem Haken, nur einen theatertauglichen Raum dort zu haben.
Die "armen" Impros mußten mit einem Mini-Räumchen zurecht kommen .... und das taten sie mit Bravour. Am 29.04.17 wird unsere Improgruppe einen eigenständigen Auftritt auf dem Lindenhof haben - große Spannung!! Und ... es gibt eine Produktion NACH Verwanzt, die bereits im Moment ganz langsam Wurzeln bei ImPuls schlägt. Ab ca. März/April 2017 wird aller Voraussicht nach das Stück "Die Frauenfalle" von einem gewissen Herrn Praetorius inszeniert werden. ImPuls befindet sich gerade in der Vorsondierung hierzu. 2017 verspricht ein recht buntes und vielfältiges Jahr für Theater ImPuls zu werden. Neben den angesprochenen Highlights, wird es im Juni wieder eine Eigenproduktion OpenAir geben UND ... wir machen uns bereits heute Gedanken zum Jubiläumsjahr 2018 !! Da wird Theater ImPuls nämlich stolze 30 Jahre alt.
Euch allen wünschen wir nun eine besinnliche Adventszeit, frohe Festtage und ... nein, das brauche ich HEUTE noch nicht zu wünschen.



Oktober 2016

"ImPuls kocht UND spielt" unter diesem Motto stand das erste Drittel des auslaufenden Monats Oktober! Zunächst führen 7 ImPulser die aktuelle Eigenproduktion "Sanft.Mut" im Abendgottesdienst der Johanniskirche Mannheim-Lindenhof auf. Am frühen Abend des 08.10.16 kommt das Teil vor ca. 45 Besuchern (Gottesdienstbesuchern) zur Uraufführung. 35 Minuten hochwertiges Thementheater in 7 grundverschiedenen Szenen bekommt der Zuschauer in der kühlen Kirche geboten - und es läuft alles nahezu wie geschmiert, was nach der laaaaangen und schwierigen Generalprobe am Abend zuvor nicht unbedingt zu erwarten war. Es ist einfach nur TOLL zu sehen, wie eine bunt zusammengewürfelte ImPuls-Truppe in gerademal 3 Monaten und trotz diverser Urlaube und Krankheiten über den Sommer ein richtig gelungenes Stückchen Theater auf die Beine stellen kann! Es ist beileibe nicht das erste Mal, daß wir ein solches Projekt stemmen - und es wird mit Sicherheit nicht das letzte Mal sein. Die nächste Eigenproduktion ist schon avisiert: Am 25.06.17 werden wir, dann wieder open air auf dem Vorplatz der Kirche, ein heute noch komplett unbekanntes Thema bearbeitet szenisch umsetzen. Schon heute freuen wir uns auf diese neue Herausforderung.
Tags drauf, am 09.10.16, verköstigen 4 ImPulserInnen ca. 70 Gemeindeglieder mit leckerem Zwiebelkuchen und Kürbissuppe. Mit dieser Aktion, im Verbund mit dem Vorabend, haben wir eine Menge Boden innerhalb unserer raumgebenden Gemeinde gut gemacht. Für beide Aktionen haben wir ganz viel Anerkennung und Zuspruch eingeheimst. Bereits heute stehen wir erneut in der Liste der "kochenden Gruppen". Anfang Oktober 2017 wird ImPuls wieder ein Gedicht von Speise auf den Tisch des Hauses zaubern.
Die ImproGruppe ist natürlich auch noch da! Es fällt auf, daß der Kern der Impros durch Arthurs Ableben noch enger zusammengeschweist scheint. Nicht anders ist es zu erklären, daß eine Impro-Probe auf Grund von Krankheit zuerst abgesagt und dann auf Initiative von vielen "MitmacherInnen" wieder zugesagt wurde. Tolle Sache.
Verwanzt biegt nun so ganz allmählich auf die Zielgerade ein. Und ... es ist noch verdammt viel zu tun!! Im November proben wir nun nicht mehr nur einzelne Szenen, die haben wir mittlerweile alle gestellt, sondern werden ganze Abschnitte en Block angehen. Premieretermin ist NOCH Samstag, 21.01.2017, 20.00Uhr, gefolgt von einer weiteren Aufführung am 22.01.17. Aufführungsort ist die "Theaterkammer" im Souterrain der Johanniskirche, ein Raum der mit geschulter Hand von einem leeren und biederen Saal in ein schnuckeliges Zimmertheater umgestaltet wird. Wie schön wäre es doch, ein solches "Kleinod" an Bühne ganzjährig nutzen zu können.
Euch nun einen schönen Hochherbst mit wenig Erkältungskrankheiten.



September 2016

Am 04.09.2016 ist ARTHUR, langjähriges Mitglied von Theater ImPuls, plötzlich und unerwartet verstorben. Vor allem die Improgruppe hat er in der letzten Zeit maßgeblich mitgestaltet. Wir verlieren mit ARTHUR einen verläßlichen und theaterverrückten Menschen, der bis zuletzt aktiv und voller Ideen war. Eine große ImPuls-Fraktion gab ARTHUR bei der Beerdigung die letzte Ehre.

Kurze Zeit später - wie nah doch Leben und Tod zusammen liegen - erblickte Hanna das Licht der Welt. Es ist das erste Kind von Tobias und wir alle freuen uns mit ihm, seiner Freundin und seiner Familie. Diese Ereignisse prägten den September doch sehr. Besonders beim letztwöchigen Probewochenende im saarländischen Achtelsbach wurde sehr viel über Arthur gesprochen. Jeder verarbeitet den Tod anders und es war spannend und interessant zu sehen, daß sich jeder stark mit Arthurs Tod beschäftigt hat oder noch beschäftigt.
In Achtelsbach war speziell Feinschliffarbeit für die "Sanft.Mut" - Eigenproduktion angesagt, deren Uraufführung nun immer näher rückt. Am 08.10.16, 18.00Uhr wird die Szenische Collage im Abendgottesdient der Johanniskirche Mannheim-Lindenhof uraufgeführt werden. In ca.30Minuten Spielzeit, werfen wir verschiedene Blicke auf den Sanftmut Begriff, böse Blicke, emotionale Blicke, absurde Blicke, komische Blicke ...... Wir freuen uns auf viele Zuschauer an diesem Abend. Schön ist, daß wir "Sanft.Mut" noch 2 weitere Male aufführen werden. Sobald dafür Termine feststehen, werdet Ihr sie hier finden.
Die "Verwanzt"-Produktion läuft weiter, wobei da durch diverse Umstände viele Proben ausgefallen sind. Um das Ziel Premiere im Januar 2017 zu erreichen, darf jetzt eigentlich nichts mehr "passieren". Man hört überdies, daß auch die "Impros" auf die Bühne drängen. Das ist terminlich allerdings noch völlig offen. Theater ImPuls trauert zusammen ... und spielt zusammen. Gerade jetzt zum Herbstbeginn zeichnen sich viele Events ab, die im kommenden halben Jahr Publikum ziehen wollen und hoffentlich werden. Ihnen und Euch nun einen Goldenen Oktober !!



August 2016

Es ist die Ruhe vor dem Sturm, die im Moment bei Theater ImPuls herrscht. Nun, ganz still war es nicht in diesem August - die Impro-Gruppe war aktiv, wie auch die "Projektgruppe" Sanft-Mut, die zu Beginn des Monats und am Ende immerhin vier Proben durchführte. Zudem, in unserem Proberaum ist es angenehm kühl und das Proben und Spielen angesichts der hohen Temperaturen macht wenig Probleme.
Im anstehenden September ist Theater ImPuls erstmals parallel an drei verschiedenen "Fronten" aktiv: Zum einen läuft unsere Imro-Abteillung wie gewohnt weiter, das Projekt "Sanft-Mut" biegt schon bald auf die Zielgeraden ein (Premiere am Samstag, 08.10.16, 18Uhr, Johanniskirche) und auch "Verwanzt" nimmt die Probetätigkeit nach 4wöchiger Sommerpause wieder auf (Ziel: Premiere am 21.01.2017, Theaterkammer MA-Lindenhof). Diese Vielfalt von ImPuls ist toll, jeder, der schauspielerisch etwas machen WILL, ist bei uns gut aufgehoben !
Wir alle sind nun sehr gespannt auf einen heißen Herbst !



Juli 2016

Sommerzeit, Ferienzeit, Pause in den Theaterhäusern der Nation und lieber Strand, Sonne und Meer als Bühne und Szene - möchte man meinen! Das, was andernorts zutrifft, gilt NICHT für Theater ImPuls - zumindest nicht in diesem Sommer. Einzig die "Verwanzt"-Produktion gönnt sich eine 4wöchige Verschnaufpause im August, während die Impro-Abteilung und vor allem die siebenköpfige Crew der diesjährigen Eigenproduktion mit dem Arbeitstitel "Mit Sanftmut ist die Welt Lohn" fleißig weiterarbeiten. Wäre es nicht ein August, der vor uns liegt, könnte man meinen ... alles beim Alten, alles so wie immer. Klar, viele ImPulser nehmen sich eine Urlaubs-Auszeit, dennoch sind genug Spielwillige da, die die Angebote am Laufen und Leben halten. Richtig stark.
Ende Juli haben wir die immerhin 15 (!!!) selbstgeschriebenen Szenenentwürfe zum "Sanft-Mut"-Thema gesichtet und einer gestrengen Auswahl unterzogen. ACHT Einakter werden als so gut empfunden, daß sie nun in den szenischen Ablauf des Projekts eingebunden werden, eine Szene so bunt und skurril wie die andere. Spannend wird es nun sein, wie wir die notwendige Probenintensität hinbekommen - immer wieder werden die besetzten Schauspieler sich gegenseitig ablösend in Urlaub fahren, es wird eines ausgeklügelten "Systems" bedürfen, alle Spieler und Szenen ausreichend zu berücksichtigen. Und am SAMSTAG, 08.10.16 um 18Uhr heißt es bereits: Uraufführung!
PS: Die PREMIERE von "Verwanzt" von Tracy Letts wird nun aller Voraussicht nach am SAMSTAG, 21.01.2017, um 19.30Uhr stattfinden.
Schönen Sommer.



Juni 2016

Zunächst einmal sind wir glücklich, daß unser Proberaum bislang von irgendwelchen Überflutungen verschont geblieben ist. Bei den Wassermassen, die da heruntergekommen sind, ist das nicht selbstverständlich - und wir hoffen natürlich, daß das im weiteren Verlauf des Sommers auch so bleiben wird. Unsere beiden Untergruppen, die Impros und "Verwanzt", spielen und arbeiten unverdrossen weiter, wobei gerade die "Verwanzt"- Crew leider mit einigen Krankheitsausfällen zu kämpfen hatte. Im folgenden Monat wird entschieden werden, ob wir noch in 2016 (November) oder erst in 2017 (Januar/Februar) die Premiere anpeilen.
Sehr bald beginnt die Arbeit am Projekt "Sanft-Mut", unserer Eigenproduktion 2016, die wir am Samstag, 08.10.16, uraufführen werden. 10 ImPulserInnen haben sich für die Mitarbeit an diesem (begrenzten) Projekt bereitgefunden und die Mischung aus "alten" und "neuen" Mitspielern macht die Sache sehr reizvoll.
Mitte Juni fand ein ausführliches Gespräch mit KAMIL, dem afghanischen Autor des Stücks "Wenn Schierin kommt", statt an dessen Ende feststand, daß Theater ImPuls sich im Jahre 2017, nach dem "Sanft-Mut"-Projekt und nach Verwanzt, diesem Kammerstück zuwenden wird. KAMIL ist Flüchtling aus Afghanistan und lebt seit geraumer Zeit in Neckargemünd. In seinem Heimatland war er ein bekannter Autor und Regisseur und ich betrachte es als große Ehre und Verantwortung, sein erstes in Deutschland geschriebenes Stück inszenieren zu dürfen. Für ImPuls ist dies ein Vorstoß in unbekannte Welten - KAMIL hat uns tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung seines Kammerstückes zugesagt.
Eine Sommerpause gibt es in diesem Jahr nicht für alle ImPulser: Verwanzt wird den August über Pause machen, die Impros UND die beginnende Inszenierung des Projekts "Sanft-Mut" werden im August aktiv bleiben bzw. werden. Allen, die eine Urlaubsreise planen, wünscht Theater ImPuls einen schönen Urlaub. Allen, die zu Hause bleiben, erträgliche Temparaturen!



Mai 2016

Der Wonnemonat macht seinem Namen alle Ehre. Es "knistert" an allen Ecken und Enden positiv und irgendwie scheint sich das warme Wetter auf die Spiel- und Probefreudigkeit bei Theater ImPuls auszuwirken. "Verwanzt" hat im Mai einen großen Sprung nach vorne getan - im Juli, spätestens jedoch im September wollen wir "Richtfest" feiern, d.h. daß bis dahin das komplette Stück in der Rohfassung angeprobt sein wird. Der Premieretermin ist noch nicht 100% gebucht, frühstmöglicher Premieremonat ist der November 2016, vielleicht wird es aber auch der Januar 2017.
Auch die Impro-Abteilung von Theater ImPuls "floriert vor sich hin". Der Zustrom neuer und interessierter SchauspielerInnen will nicht versiegen und man hört so ganz heimlich, daß die Gruppe bald einmal wieder öffentlich auftreten will. Sobald das aktenkundig ist, werdet Ihr Ort und Termin auf der HP finden.
Die 2016er Eigenproduktion (Arbeitstitel "Sanft-Mut"), Uraufführung am Samstag, 08.10.16, 18.15h, wächst und gedeiht rasant. Im Moment befinden wir uns noch in der Schreib- und Ideenphase, aber ich weiß schon jetzt, daß bereits 14 (!!!) Szenenentwürfe von verschiedenen "Autoren" vorhanden sind. Im Juli werden diese Entwürfe gesichtet und ein strenges Auswahlverfahren durchgeführt, mit dem Ziel, ca. 30-35Minuten Zeit auf der Bühne bestmöglich zu füllen. Noch mehr freut mich, daß mittlerweile ACHT ImPulderInnen (+ 2 WackelkandidatInnen) ihre Bereitschaft bekundet haben, an der spielerischen Umsetzung von "Sanft-Mut" mitzuwirken. TOLL !!
Im Juli werden wir im Übrigen beim "Lanzgarten-Fest", 9.+10.7.16, präsent sein. Darüber dann in der Juni-Souffleuse etwas mehr. Nun allen Fußballbegeisterten einen guten Start in die EM`16 und allen Fußballmuffeln ruhige Rückzugsräume.



April 2016

Endlich Frühling - Schluß mit Griesgram und kaltem Probenraum, das Wetter beflügelte uns im vergangenen Monat zu wahren Höchstleistungen auf unseren diversen Probebühnen. Angefangen mit dem zweiten und letzten Probewochenende in Reichartshausen/Odenwald Anfang des Monats. Ca. 15 ImproFans genossen das Wochenende, insbesondere unseren Gast-Moderator WAYNE, der den kompletten Samstag als Mentor fungierte. Die Reaktionen der TeilnehmerInnen sind überschwenglich, alle kehren begeistert zurück. Im Herbst werden wir erneut zwei PWE`s haben, jedoch in anderen, für uns neuen Häusern.
Der April war auch ein "fliegender" Neustart der Verwanzt-Crew, mit einem neuen Gesicht in der Regiebox: Ralf übernimmt dankenswerterweise den Posten des Co-Regisseurs - mit seinem scharfen und geschulten Blick für Details und Emotionen. Die ganze Verwanzt-Gruppe ist froh, daß Ralf mit an Bord gekommen ist, das Proben wird nun weitaus effektiver als bislang.
Endlich haben wir nun auch das Thema unserer diesjährigen Eigenproduktion, die anders als in den Vorjahren, NICHT beim Gemeindefest, sondern erst am 08.Oktober im Rahmen eines Abendgottesdienstes zur Aufführung gelangen wird. "Sanft-Mut" heißt das Zauberwort, ein spannendes Thema wie ich finde, aus dem man viel machen kann. Bis Ende Juli `16 haben wir nun die Ideen-Produktion, das Schreiben und Ersinnen von Szenen und Mini- Dramen angesetzt - nach der Sommerpause werden wir unser "eigenes Ding" dann inszenieren. Für alle Tips und noch so verrückten Ideen im Rahmen dieser Eigenproduktion sind wir offen und dankbar. Kommt bei Interesse doch einfach mal zu unseren monatlichen offenen Impro-Abenden, die finden immer am letzten Mittwoch des Monats (Mai: 25.5., 19.30) statt.
Wir wünschen Euch allen viel WONNE im Monat MAI !



März 2016

Für alle, die die Souffleuse regelmäßig zum Ende eines Monats auf unserer HP erwarten, mag es überraschend gewesen sein, diese bis dato NICHT zu finden. Ich bitte um "Vergebung", daß der Monatsbericht mit einer zeitlichen Verzögerung von über einer Woche erst heute "nach draußen wandert". Es ist auch bei Theater ImPuls so wie im echten Leben: Die Aktualität des Monats März hat mich sehr stark innerlich wie äußerlich in Beschlag genommen- Etliches mußte wieder in geornete Bahnen gelenkt werden. Die Verwanzt-Produktion hat im März tatsächlich nur eine einzige Probe erlebt - mitverantwortlich war die grausame Grippewelle, die einige Schauspieler erfasste und vom Proben abhielt. Heute haben wir die Grippe überwunden und - wir proben wieder und freuen uns, uns endlich wieder mit dem beschäftigen zu können, das uns alle verbindet, dem Theaterspielen.
Bemerkenswert aus meiner Sicht: Am 30.03. war wieder Offener ImproAbend und der lag bekanntlich mitten in den Osterferien. Die Befürchtung, eventuell mit einer Handvoll Menschen spielen zu "müssen", erweist sich als völlig unbegründet. 13 Spiel- und Improbegeisterte Neu- und Alt-ImPulser sind zugegen, 4 ganz neue Gesichter tauchen auf. Auch unsere "neue Gesprächsrunde", die sich immer am letzten Mittwoch eines Monats an das Spielen anschließt, wird angenommen- bis weit nach 22Uhr findet ein reger Austausch der Anwesenden statt.
Ich verspreche hiermit hoch und heilig, daß die April-Souffleuse wieder pünktlich Ende des Monats erscheinen wird. Bis dahin viel Freude am Spielen!! Einen hoffentlich endlich wärmeren Monat APRIL wünscht Euch allen das Theater ImPuls Mannheim.



Februar 2016

Der Winter geht, der Frühling kommt - und Theater ImPuls erwacht aus dem eigentlich nie dagewesenen Winterschlaf. Die Impro-Abteilung improvisiert, die "Verwanzten" produzieren und eigentlich ist alles so wie immer. Das erste Probewochenende seit 1,5 Jahren allerdings war leider von der Teilnahme der ImPulser betrachtet eher ein Flop. Durch Krankheiten oder sonstige "Behinderungen" fanden summa sumarum gerade mal ACHT Menschen den Weg nach Reichartshausen im Odenwald - das ist für den Aufwand zu wenig!!
Wir hoffen nun, durch inhaltliche Anreicherungen das nächste PWE vom 8. - 10.04.16 so zu gestalten, daß die Hütte VOLLER wird und weitaus mehr Mitglieder (und Nicht-Mitglieder) den Weg in den Odenwald finden werden.
Eventuell wird es bald eine weitere kleine Produktion bei uns geben: Ralfs Stück "Der Disneykiller" ist noch nicht gestorben und wird vielleicht doch bald an die ImPuls-Oberfläche auftauchen.
Für den nahenden Frühling wünschen wir nun allen Lesern der Souffleuse, unseren Mitgliedern und allen Interessenten von Theater ImPuls wohlige Stunden in wärmender März-Sonne und frühlingshafte Ideen für die diversen Bühnen.



Januar 2016

Für alle, die es noch nicht wissen - ein neues Jahr hat begonnen, ebenso ein neues ImPuls-Jahr - und wir wünschen allen Lesern dieser Zeilen die Erfüllung ALLER privaten und öffentlichen Wünsche in den kommenden 12 Monaten.
Zäh hat es begonnen das Jahr 2016. Ein wenig im Januar - Eis festgefroren ist die Produktion "Verwanzt" und läuft beileibe noch nicht auf Hochtouren. Das ist für Amateurtheatergruppen, speziell für die Unsrige, absolut normal. Mit steigenden Temperaturen steigt auch die Betriebstemperatur und so hoffen wir auf aktivere Monate Richtung nahendem Frühling. Anfang des kommenden Monats findet nach 18Monaten Pause endlich mal wieder ein Probewochenende von ImPuls statt. Neunkirchen ist nicht mehr (wir haben dort in über 24 Jahren fast 100 dieser Wochenenden veranstaltet) es lebe Reichartshausen/Odw. Das Haus dort kennt keiner, wir checken es ab und schauen, ob wir dort zukünftig bleiben wollen.
Was uns in den vergangenen Wochen und Monaten aufgefallen ist: Wir bekommen eine Vielzahl von Anfragen bzgl. der Möglichkeit, bei uns einsteigen zu können. Wir schreiben/sprechen mit den InteressentInnen, die wiederum begeistert antworten - nur ..... die allerwenigsten zeigen sich live bei den Offenen ImproAbenden. Dieses Phänomen beobachten wir besonders seit dem Zeitpunkt, seitdem die jetzige ImProGruppe zur festen Gruppe wurde. Aber selbst das offene Angebot wird nur vereinzelt wahrgenommen. Komisch !
Euch allen nun einen "glimpflich zu Ende gehenden Winter".



Dezember 2015

Und wieder neigt sich ein (ImPuls)Jahr dem Ende entgegen - es ist das 27.Jahr seit Bestehen unserer tollen Truppe und .... sie lebt!!
Das vergangene Jahr war ein Jahr der Beendigung und des Neuanfangs gleichermaßen, eine große Premiere gab es nicht, wenngleich wir unsere Eigenproduktionen zum Gemeindefest ("Schwarz und Weiß, Nehmt einander an") und die Impro-Szenen auf dem Adventsmarkt seitens unserer neuen FESTEN ImproGruppe schon als wichtige Bausteine im Rahmen unserer Theatertätigkeiten verstehen. Im Mai feierten wir Derniere von Kishon`s "Wegen Renovierung geöffnet" im TiG7 in Mannheim. Diese große Produktion fesselte uns nahezu 1,5 Jahre lang und wir sind sehr zufrieden mit dem Resultat.
Ab September diesen Jahres gibt es sie nun, die FESTE ImproGruppe von Theater ImPuls. Unter der Leitung von Anne und Tobias treffen sich ca. 12-14 Improwütige ImPulser wöchentlich, um der Sparte Improvisation mehr Geltung zu verschaffen als je zuvor bei Theater ImPuls.
Schließlich startete im Oktober die neue Kammerproduktion "Verwanzt" von Tracy Letts ins Rennen. Es macht Spaß zu sehen, wie sich nach nunmehr 3 Monaten bereits erste Konturen und "Highlights" einer noch sehr frischen und jungen Produktion herausschälen. Noch nicht wirklich zu erfassen ist die seit Längerem geplante ZWEITE Kammerproduktion unserer Gruppe. Da rauchen die Köpfe noch und für Außenstehende ist noch nicht klar, ob es bei der einmal ins Auge gefaßten "Disneykiller"-Produktion bleibt ... oder eben nicht. Aber, wir haben ja keinerlei Druck und so harren wir der Dinge, die da 2016 auf uns zukommen werden. In 2016, um beim Stichwort zu bleiben, wird es wieder eine Eigenproduktion beim Gemeindefest im Juni open air geben, die Premiere von "Verwanzt" haben wir einmal ganz grob auf den November avisiert - wobei sich das noch verschieben kann. Und - im Laufe des neuen Jahres WIRD es eine zweite Kammerproduktion geben, versprochen !!!
Allen Freunden, Sympathisanten und Mitgliedern von Theater ImPuls Mannheim wünsche ich nun
FROHE WEIHNACHTEN 2015 und ein GESUNDES, KREATIVES und FRIEDVOLLES Neues Jahr 2016.



November 2015

Ich habe lange überlegt, ob ich mit meinem Monatsrückblick (Souffleuse) warte bis nach dem 27.11. oder nicht ..... ! NEIN, ich will die Plattform dieser Zeilen nutzen, um Kurzentschlossene vielleicht noch zu motivieren, am kommenden FREITAG, 27.11.15, ab 17.30Uhr zur Eröffnung des Adventsmarktes an Johannis in Mannheim-Lindenhof Rheinaustr/Ecke Windeckstrasse zu kommen. Unsere Feste Improgruppe wird in einer kurzen und knackigen "ImproShow" erstmals öffentlich auftreten - das wird garantiert DAS Highlight von Theater ImPuls in diesem November. Also, nach der Arbeit noch kurz auf dem Lindenhof gefahren und ... sehen und staunen. Es ist mir ein großes Anliegen, diesen (kleinen) Auftritt gebührend in die öffentliche Aufmerksamkeit zu rücken - die Schauspieler haben es absolut verdient.
Ansonsten ist der November relativ ruhig verlaufen - die Impro-Sektion probt für den Auftritt, "Verwanzt" hat Mitte des Monats endlich damit begonnen SZENISCH zu proben, was nochmal ein besonderer Push für die Protagonisten war. So ganz allmählich, quasi Stück für Stück, Szene für Szene, kommen wir dem Stoff von Tracy Letts immer näher. Und es macht einfach höllisch Spaß, diese Entwicklung aus der Regieposition verfolgen zu dürfen.
Auch die leidige "Bett"-Frage, die Insider wissen worum es sich dabei handelt, scheint sich nun im Sinne unserer Produktion zu klären - kurz "läuft bei uns", könnte man salopp sagen. Noch immer in der Schwebe ist die eigentlich schon lange geplante 2. Kammerproduktion von Theater ImPuls. Im Moment wird sogar darüber sinniert, das ursprüngliche Stück "Disneykiller" durch ein anderes, sich von "Verwanzt" mehr abhebendes Teil zu ersetzen. Die Macher brüten angestrengt über diese Frage. Sobald Näheres nach außen dringt, Informationen hier!
Im Dezember sind 2 Termine von Wichtigkeit: Am Dienstag, 08.12.15, 20Uhr findet unsere jährliche ImPuls-Vollversammlung statt. Dazu sind alle Mitglieder und Noch-Nicht-Mitglieder eingeladen! Am Mittwoch, 16.12.15, werden wir eine KLEINE weihnachtliche ImproFeier in unserem Proberaum haben - wird bestimmt urig-knuffig. Allen Lesern der Souffleuse eine schöne Vorweihnachtszeit.



Oktober 2015

So ganz allmählich zeichnen sich wieder feste Konturen im Gesamtbild von Theater ImPuls ab. Nach dem (doch zeitweise chaotischen) Start der FESTEN ImproGruppe im September, hat sich nunmehr eine Gruppenstärke von ca. 12 FESTEN Teilnehmern herauskristallisiert, die in dieser Zahl jetzt mindestens bis zum Frühjahr 2016 arbeiten wird. Zugegebenermaßen - NEUE Interessenten an unserer Theaterarbeit haben es im Moment nicht einfach; noch immer trudeln mails oder Anrufe bei uns ein mit der Anfrage "Kann ich bei Euch einsteigen"? Dieses Einstiegsszenario ist bis auf Weiteres NUR noch jelen LETZTEN Mittwoch eines Monats zu den sogenannten OFFENEN ImproAbenden möglich. Wir arbeiten zur Zeit an möglichen anderen Alternativen, sehen aber Stand heute noch nicht wirklich, WIE wir es Neueinsteigern einfacher gestalten könnten.
Seit Anfang Oktober läuft nun auch die erste von möglicherweise ZWEI Produktionen bei ImPuls an. "Verwanzt" von Tracy Letts hat begonnen und im Moment sind wir noch voll und ganz im wichtigen Vorgeplänkel "versunken". Rollenarbeit heißt das Schlagwort und die läuft ganz viel über Improvisation und Zusammenspiel an stückfremden Inhalten ab. Die teilweise ganz neuen SchauspielerInnen klagen des öfteren über den hohen Schwierigkeitsgrad der Übungen - andererseits sehe ich unerwartet tolle Ergebnisse und das Verfestigen eines EIGENEN Rollenverständnisses bei den Protagonisten. Diese Herangehensweise zeigt deutliche Vorteile gegenüber dem sich Nähern über den Text/Inhalt - schon jetzt sehe ich von außen glasklare Entwicklungen der Charaktere und wenn wir Mitte November dann in die Szenenarbeit einsteigen werden, könnte sich diese (knochenharte) Vorarbeit sehr schnell als sehr nützlich erweisen, so hoffe ich wenigstens!
Die zweite angedachte Produktion unter der Federführung von Romina und Ralf ("Disneykiller") läßt noch auf sich warten. Den Rahmen dafür haben wir geschaffen - wir haben nun offiziell einen DRITTEN Probetag in der Woche, den Dienstag.
Übrigens: Die FESTE ImproGruppe hat bereits ihren ersten öffentlichen Auftritt: Am SAMSTAG, 28.11.15, Uhrzeit noch nicht klar, wird es einen Auftritt anläßlich des Adventsmarkts an der Johanniskirche auf dem Lindenhof geben. Da dürfen wir erstmals die neue ImPuls-Untergruppe bewundern. Und, obwohl ich nicht weiß, was die Impros aus dem Hut zaubern werden, es wird sicher MAGISCH, BIZARR und PHANTASTISCH!! Wetten?



September 2015

KRAWUMM - so oder ähnlich muß man wohl den Blitzstart der ImPuls-Aktivitäten nach der Sommerpause bezeichnen. 22 (!!!) Menschen, davon 14 niegelnagelneue, bevölkerten am 9.9.15 unseren Proberaum zum ersten von vier Schnupperabenden der neu zu gründenden FESTEN ImproGruppe. Das hat selbst unsere kühnsten Erwartungen übertroffen, obwohl uns schon klar war, daß unser Tobias wie wild die Werbetrommel gerührt hat im Vorfeld. Auch am 2. Schnupperabend nahmen 16 spielwillige Menschen teil, ein Wonnebad für unsere Impro- Anleiter Anne und Tobias. Es wird nun Richtung Oktober darum gehen, eine zahlenmäßig machbare, FESTE ImproGruppe zusammenzustellen, die über einen bestimmten Zeitraum dann auch geschlossen ist, d.h. NEUE Interessenten können dann "nur" noch über den monatlich einmal stattfindenden "Allgemeinen ImproAbend" (immer der letzte Mittwoch eines Monats) Kontakt zu ImPuls knüpfen und Spielinteresse anmelden. Vor einer derartigen Situation standen wir bei Theater ImPuls noch nie!
Daß uns derart die Tür eingerannt wird ist schön - bringt allerdings auch logistisch das ein oder andere Problem mit sich. Aber "Das schaffen wir" - Theater ImPuls ist froh darüber, so reich mit lieben und interessanten Menschen "versorgt" zu sein, jetzt geht es darum, dieses Anfangsfeuerwerk nicht bald wieder verglühen zu sehen.
Im Oktober beginnt nun die Produktion "Verwanzt" von Tracy Letts. Ein im Vergleich zur ImproGruppe eher beschaulicher Kreis von 7 Menschen freut sich schon unbändig auf den Startschuß zu dieser Inszenierung. Die dritte Untergruppe von Theater ImPuls, schon jetzt prophylaktisch versorgt mit einem zusätzlichen festen Probetag, läßt noch etwas auf sich warten. Nur soviel sei verraten: Es wird auch eine eher kleine Kammerproduktion werden.
Insgesamt läßt sich ohne Übertreibung feststellen: Theater ImPuls LEBT - und es erfüllt uns mit Zufriedenheit, daß die Idee ImPuls zur Zeit mehr als angenommen wird.



August 2015

Der Hochsommer ist die einzige Zeit des Jahres, in der NICHTS, aber auch wirklich NICHTS bei Theater ImPuls läuft. Zumindest öffentlich pausieren wir im Moment - was nicht bedeutet, daß wir in den Köpfen nicht fieberhaft bereits Ideen, Möglichkeiten und Umsetzungen unserer neuen Projekte hin und her wälzen. Bei den letzten beiden ImproAbenden vor der Sommerpause waren immerhin an die 10 Mitspieler da, trotz brüllender Hitze und bereits begonnener Urlaubszeit. Das läßt hoffen, daß wir die angestrebte FESTE ImproGruppe im Laufe des September tatsächlich aus der Taufe heben können.
Im September wird es dahingehend erstmal 4 Schnupperabende geben - die Gruppe sollte mindestens 8 feste TeilnehmerInnen haben.
Ab Oktober beginnt dann die Arbeit an der neuen Produktion "Verwanzt" von Tracy Letts. Und, noch etwas später im Jahr wird aller Voraussicht nach eine weitere (kleine) Produktion von ImPuls starten. Zu diesem Zwecke wurde uns bereits ein weiterer Probeabend in unserem Probendomizil in Aussicht gestellt. Doch zunächst einmal wünschen wir allen Lesern der Souffleuse noch einen wohlig warmen Rest-Spätsommer.



Juli 2015

Trotz Bullenhitze und schweißtreibender klimatischer Bedingungen, hat sich die ImproGruppe im Juli erstaunlich konsolidiert. Zu den drei Abenden im Proberaum waren stets zwischen 7 und 10 spielwillige Menschen anwesend. Gerade im Hochsommer und der beginnenden Urlaubszeit ist eine solche Beteiligung eher untypisch - umso mehr freuen wir uns über diesen Zuspruch. Die ImproGruppe wird ab Herbst eine ziemliche Umstrukturierung erfahren. Ab 09.09.15 lädt ANNE, unsere Impro-Queen, zur Gründung der 'Festen ImproGruppe' bei Theater ImPuls! Ziel ist es, eine personell fest umrissene Gruppe zu haben, mit der man aufbauend und gleichzeitig auftrittsorientierte Impro-Arbeit durchführen kann. Im Moment sind es "nur" 4 InteressentInnen für diesen Neuen Sektor von Theater ImPuls - wir alle hoffen inständig, daß da bis zum September noch einige spielwillige Menschen hinzustoßen werden.
Ab September wird die "offene Impro-Arbeit" dann entsprechend zurückgefahren - vorerst wird es dann stets am letzten Mittwoch des Monats einen 'Allgemeinen ImproAbend' geben, erstmals am 30.09.15! VOR dieser Neuerung gibt es jedoch im AUGUST noch 2 allgemeine Abende, zu denen alle und jeder kommen kann, der gerade Lust zum Spielen hat: MITTWOCH, 05.08., + MITTWOCH, 12.08.15! Diese Abende beschließen das erste ImPuls-Halbjahr 2015, bevor dann eine dreiwöchige Sommerpause beginnt.
Am Mittwoch, 29.07.15, 19Uhr zeigen wir unsere Eigenproduktion "Schwarz und Weiss-Nehmt einander an" im Mehrgenerationenhaus in Bad Dürkheim. Spannend wird sein, wie uns das MGH und die dortigen Besucher annehmen werden - wir sind das erste Mal da! Das wird im Übrigen NICHT das letzte Mal sein, daß wir dieses schauspielerische Kleinod aufführen werden. Irgendwann im Herbst zeigen wir das Teil in Mannheim/Käfertal - schön daß wirb durch diese Auftrittsmöglichkeiten für unsere Arbeit belohnt werden.
Ausblick: Anfang Oktober 2015 beginnt die Arbeit an der Produktion "Verwanzt" von Tracy Letts. Irgendwann parallel dazu wird eine zweite kleine Kammerproduktion beginnen, deren Titel und Autor noch nicht feststehen. Theater ImPuls steht niemals still - so soll es sein.



Juni 2015

Und wieder, nun schon zum insgesamt 10.Male, kann Theater ImPuls stolz vermelden, ein EIGENPRODUKTION nicht nur "gebaut" sondern auch erfolgreich uraufgeführt zu haben. "SCHWARZ und WEISS-Nehmt einander an" kommt am 20.06.15, im Rahmen des Gemeindefestes der Johannisgemeinde Mannheim-Lindenhof trotz widriger Wetterumstände, regnerisch bei ca. 15° C, Open Air vor ca. 60 fröstelnden Zuschauern zur Aufführung. Von außen gesehen war das wieder eine tolle Sache - 7 Schauspieler texten, proben fügen zusammen und liefern ein Ergebnis ab, was angesichts der "Binnenentwicklung" der Produktion nicht unbedingt zu erwarten war. Es ist schön zu sehen, daß wir nicht nur "fertige Stücke" brauchen, um auf die Bühne zu gehen - unsere Kreativität, Spielfreude und Spontaneität reichen aus, um knapp 6 Wochen Beschäftigung mit der Materie (Nehmt einander an) publikumswirksam umzusetzen. Umso schöner ist es, daß wir mit diesem 35-Minuten-Teil auch außerhalb unseres Wirkungskreises (MA-Lindenhof) Beachtung finden - am MITTWOCH 29.07.15 gastieren wir mit "Schwarz und Weiß ..." im Mehrgenerationenhaus in Bad Dürkheim, ein Auftritt in Käfertal steht kurz vor dem Abschluß. Wunderschöne Bilder (von der Generalprobe) finden Sie im Übrigen unter der Rubrik "Stücke" oder "Bilder" hier auf unserer HP.
Bis zur Sommerpause, die in diesem Jahr "offiziell" erst am 13.08.15 beginnt, werden wir uns nun intensiv mit unserer Impro-Abteilung befassen. Von heute an gerechnet werden wir noch 6mal VOR der Sommerpause in unserem Proberaum aktiv improvisieren - im Herbst wird hier eine Neuerung eintreten:
ANNE, unsere Impro-Königin, wird dann versuchen eine FESTE Improgruppe zu installieren, der Allgemeine Impro-Teil wird somit auf einen Termin monatlich zurückgefahren. Das Ganze soll ab September umgesetzt werden, ImPuls ist gespannt, wie sich das anfühlen wird.
Hinter den Kulissen wird schon kräftig gemunkelt, wie es produktionstechnisch ab dem Herbst weitergehen wird. Klar ist, daß mindestens eine abendfüllende Produktion ab September/Oktober starten wird, eventuell wird noch eine weitere hinzukommen. Näheres dann spätestens nach der Sommerpause. Allen Lesern der Souffleuse wünschen wir einen warmen Sommer!

Mehr Bilder

Mai 2015

Und wieder gehört eine ImPuls-Produktion der Vergangenheit an. Am 16.5.15 feierten wir DERNIERE mit Kishon`s "Wegen Renovierung geöffnet" im Mannheimer TIG7! Der Publikumszuspruch ließ leider ein wenig zu wünschen übrig, dennoch war es ein würdiger Abschluß und ein würdiger Rahmen für die Verabschiedung eines langjährigen Mitglieds und Schauspielers, unseres "Intendanten" STEFAN! Höhepunkt der Verabschiedungsfeierlichkeiten war die Überreichung eines eigens mit dem Konterfei Stefans versehenen T-Shirts!
STEFAN selbst ist nicht der Mann für großen Rummel um seine Person, insofern war er sichtlich erleichtert, als dieses Spektakel vorbei war. Was größere Produktionen bei Theater ImPuls angeht, tritt nun zumindest bis September `15 eine schöpferische Pause ein. Doch, wer uns kennt, der weiß, daß bis dahin kräftig mit den Hufen gescharrt wird. Eventuell werden ab dem Herbst diesen Jahres sogar ZWEI neue Produktionen aus dem Ei schlüpfen - kommt Zeit kommt Rat, warten wirs ab!
Seit Anfang diesen Monats sind 7 Schauspieler der Gruppe mehr oder weniger intensiv mit der Erarbeitung unserer nagelneuen Eigenproduktion unter dem Titel "Schwarz und Weiß - Nehmt einander an" befasst. Insgesamt 8(!) eigene Szenen sind geschrieben, vier von ihnen bereits angeprobt und es kündigt sich ein weiteres Juwel der ImPuls`schen Eigenproduktionen an. Am SAMSTAG, 20.06.15, 19.30Uhr, Kirchplatz, Rheinaustrasse 19-21, wird das ca. 40minütige Teil open air zu bewundern sein. Hoffen wir, daß es nicht regnet und ... daß kein Feuer ausbricht auf der anderen Rheinseite .... Gerne würden wir diese unsere insgesamt 13. Eigenproduktion auch woanders zeigen, vielleicht haben Sie oder Ihr Interesse an diesem Stück Theater.
Unser Patient seit einigen Wochen heißt Impro-Gruppe! Er scheint ziemlich krank darnieder zu liegen und wir wissen tatsächlich NICHT, woran das liegen könnte. Im kommenden Sommer werden wir uns intensiv Gedanken über die Fortführung und Neuorientierung unseres doch so spannenden Teils von ImPuls machen. Ich wünsche mir sehr, daß der Impro-Teil unserer Gruppe zu "neuer Blüte" erwachen wird.
Noch ein kleiner Nachtrag von letztem Monat, ImPuls war im Radio beim Bermudafunk Mannheim zu Gast und der Zusammenschnitt dieser wirklich unterhaltsamen und informativen Sendung kann hier nach-gehört werden: Radio Interview. Viel Spaß dabei.
Nun wünschen wir uns einen BRECHEND VOLLEN Kirchplatz am 20.06. um 19.30Uhr! Kommet zu Hauf!



April 2015

"Der April macht was er will" so oder so ähnlich könnte man diesen Monat treffend überschreiben, hat er mich doch für annähernd drei Wochen mehr oder weniger "außer Gefecht gesetzt". So konnte ich auf Grund des in unserer Gruppe bekannten privaten Schicksalsschlages bis heute KEINE Veranstaltung von Theater ImPuls besuchen, geschweige denn verantwortlich durchführen. Spätestens ab Mai wird dieser Zustand jedoch der Vergangenheit angehören - da werde ich hoffentlich wieder in alter Frische durchstarten. Nach Ostern begannen die Umbesetzungsproben für unsere beiden letzten Auftritte mit dem KISHON am 15.+16.5.15 im Mannheimer TIG7 ! Die Rolle des STUX muß nun bereits zum zweiten Male umbesetzt werden. Und wieder wird dieser Mann von einer Frau verkörpert werden, wir bleiben uns also treu. Schon heute ganz, ganz herzlichen Dank an unseren "alten Kämpen" Ralf, der die ersten drei STUX-Proben verantwortlich durchführte. Es ist überdies schön zu sehen, daß die Gruppe in wirklich schwierigen Zeiten ganz eng zusammensteht. Jeder ist bereit zu helfen und viele übernehmen Verantwortung, das ist toll zu wissen.
Am Mittwoch, 06.05.15, beginnt also nun ein neuer, wenn auch eher kleiner Abschnitt von Theater ImPuls in Mannheim/Lindenhof. Es ist Tradition geworden, daß wir beim Gemeindefest der Johannisgemeinde mit einer Eigenproduktion in Erscheinung treten, so auch in diesem Jahr. Thema ist in diesem Jahr "Projekt 20 6" 'Nehmt einander an' !! Wobei wir uns noch den genauen Titel des "Projekts 20 6" überlegen müssen. In insgesamt ca. 10 Proben werden 8 Mitglieder unserer Gruppe witzig, spritzige oder auch ernste Gedanken zu diesem Thema in der Abendsonne (open air) des Samstagabends 20.6.15, versuchen, den Besuchern einen fulminanten Theater(an)stoß zu versetzen. Herzlich willkommen schon heute allen Lesern der Souffleuse. Wir wünschen Euch / Ihnen einen sonnigen und warmen Wonnemonat Mai.



März 2015

Der Winter ist vorbei, es lockt das Osterei! Der zu Ende gehende Monat hat in vielerlei Hinsicht Weichen für die nahe Zukunft bei Theater ImPuls gestellt. Die KISHON- Produktion läuft noch einmal heiß, wir müssen die Rolle des Bernadotte Stux NEU besetzen und werden im April und Mai zum allerletzten Male Intensivproben zu diesem Stück durchführen. Im März spielten wir mit der NEUEN Sabine Fuchs DREI Auftritte in Heidelberg und in Frankenthal, wobei speziell letzterer Auftritt mit über 90 Besuchern "überfüllt" war. Danke nochmals an MELANIE, das hast Du super gemacht!
Und weil ANKE beruflich unabkömmlich ist im Mai, wird MARION nun als DRITTER Stux (nach Ronyd und Anke) die Bretter im TIG7 betreten. Am 15. und 16.05.15, jeweils 20Uhr, werden wir in Mannheims Renomiem-Off-Theater den KISHON zum aller-aller-allerletzten Male präsentieren.
Nach dem grandiosen Tief unserer ImPro-Abteilung zu Beginn des Monats, hat sich die Annahme dieser Angebote nun wieder etwas stabilisiert. An den Folgeabenden registrierten wir jeweils 9 Spielwillige - okay, aber noch sehr ausbaufähig, wie wir meinen. Was mich persönlich sehr gefreut hat: Für unsere Open-Air Eigenproduktion zum Arbeits-Thema 'Nehmt einander an' haben sich bis heute sage und schreibe ACHT spielbereite ImPulser angemeldet, eine gesunde Mischung von alt und jung, von erfahren und weniger erfahren. Die Liste der Schauspieler für dieses Projekt ist noch offen bis zum 06.05.15, dem offiziellen Probenstartschuß für dieses Projekt. Das Grobgerüst für diesen Event steht bereits (in meinem Kopf) und ich bin ganz sicher, daß der Abend des 20.06. ein explosives Theatergewitter auf dem Vorplatz der Johanniskirche erleben wird.
Allen Lesern der Souffleuse wünschen wir nun FROHE OSTERN! Und - man sieht sich entweder im TIG7 oder im Juni - oder vielleicht auch bei einem unserer vielen ImproAbende in unserem Proberaum.



Februar 2015

Kaum neigt sich der Winter (endlich) seinem wohlverdienten Ende entgegen, da nimmt das ImPuls-Jahr zunehmend Gestalt an.
Nach den im MÄRZ anstehenden Auftritten im TIKK Heidelberg, 07. + 08.3.15, 20/19.00Uhr, und in Frankenthal in der schönen Vorderpfalz am 14.03.15, 19.30Uhr, haben wir im MAI zum wiederholten Male die schöne Gelegenheit, in Mannheims Renomiem- Off-Theater TIG7 zwei Gastspiele zu geben. Die Aufführungen sind terminiert auf Freitag, 15.05. + Samstag, 16.05.15, 20.00Uhr. Der SAMSTAG wird gleichzeitig die Derniere für unseren Kishon sein. Also, wer "Wegen Renovierung geöffnet" von E. Kishon noch nicht gesehen haben sollte oder noch nicht genug davon bekommen kann, kommet und schauet!
Unsere erste Eigenproduktion im Jahre 2015 ist jetzt terminiert: Am SAMSTAG, 20.06.15, 19.30Uhr, treten wir traditionell auf dem Gemeindefest der Johannisgemeinde auf. Wir sind im Moment damit beschäftigt, zu schreiben, zu phantasieren, bald auch zu improvisieren, und dies alles mit Blick auf eine Szenische Collage unter dem Arbeitstitel >Nehmt einander an<. Die ersten Szenen stehen bereits, andere im Rohbau gedacht und wieder andere als Gedanken im Kopf. Schon jetzt läßt sich erahnen, daß da wieder ein kleines Juwel der kleinen Theaterkunst entsteht.
Die Entwicklung unserer ImproGruppe stagniert indessen ein wenig im Moment. Hatten wir im Januar im Schnitt ca. 12-14 Teilnehmer an den ImproAbenden, so sank dieser Schnitt im Februar auf 6-9 Teilnehmer! Gründe dafür können wir nicht ausmachen oder sind uns (vereinzelt) bekannt. Die Feedbacks auf die ersten sechs Abende in 2015 sind stets überwältigend, umso trauriger sind wir über die zurückgehenden Teilnehmerzahlen. Die "4 vom ImproTeam" legen sich ins Zeug, um gehaltvolle und inhaltlich ansprechende Abende zu gestalten - sie wünschen sich natürlich sehnlichst, daß ihre Anregungen angenommen werden. Auf gehts, macht den MÄRZ zum Impro-Monat des Jahres.
Ich wünsche nun allen Lesern der Souffleuse einen warmen Vorfrühling - und vielleicht sieht man sich ja bei einer Kishon-Aufführung in den o.g. Locations.



Januar 2015

Nach langer und ausgiebiger Pause läuft der ImPuls- Motor wieder - zwar noch nicht unbedingt auf Hochtouren, aber doch so, daß man die "Motorengeräusche" schon wieder deutlich vernehmen kann. Begonnen hat alles auf dem Neujahrsempfang des OB im Mannheimer Rosengarten mit Stand und Auszügen aus dem KISHON-Stück. Danke vor allem an Pit und Arthur, die den Stand maßgeblich betreuten - Dank aber auch an die 6 Schauspieler, die den Zuschauern 30Minuten Kishon vom Feinsten zelebrierten. Der kleine aber feine Aufführungsraum war voll und das Kommen und Gehen hielt sich Gott sei Dank in Grenzen.
Am 14.1.15 dann der erste reguläre ImPuls-Abend im neuen Jahr! Es sollte ein wahrlich explosiver Abend werden, denn wer hätte damit gerechnet, daß 14 Spielwillige Menschen, alt und neu, uns besuchen würden? Eine Woche später dann wiederholte sich das Ganze, nochmal 14, zum Teil andere, Schauspieler wie die Woche zuvor - die Herzen des Impro-Teams schlugen höher! Okay, im Dezember und im Januar klopften viele Interessierte an die Tür von Theater ImPuls - aber jeder weiß, daß das Anklopfen noch nicht bedeutet, daß die Tür auch aufgemacht wird. Insofern erlebten wir die ersten Impro-Abende als "warmen Regen" für die Gruppe - und, es eröffnet neue und gute Perspektiven für die Zukunft.
Auch am 28.1. erwarten wir wieder regen Zulauf - unser Ziel ist es stets, Leute nicht nur zum einmaligen Mitmachen zu bewegen sondern zu ständigen und festen Mitgliedern von Theater ImPuls zu machen.
Im MÄRZ werden wir das KISHON-Stück noch dreimal zeigen - 7./8.3.15 im TIKK/Heidelberg und 14.3.15 in Frankenthal. Auch dann ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht, wir haben die Gelegenheit, unsere Inszenierung im Frühsommer noch im Mannheimer TIG7 zu präsentieren.
Zunächst mal heißt es im Februar, eine Umbesetzung zu managen - zum Glück ist die Rolle nicht so groß, als uns das nicht gelingen sollte. Sowohl an der Basis (ImproGruppe) als auch im Schauspielbereich lebt ImPuls sichtlich gut!!
In Planung für 2015 sind ZWEI Eigenproduktionen (Juni + November) und vielleicht sogar doch ZWEI Neu-Inszenierungen, wobei die eine im Sommer beginnen wird. Näheres dann in eine der nächsten Souffleusen!!



Dezember 2014

"Süßer die Glocken nie klingen"!! Wenn Ihr dieses traditionelle Weihnachtslied in den nächsten Tagen singt oder hört, so hat das in erster Linie mit dem bevorstehenden Fest zu tun. Es könnte allerdings auch auf den ImPuls-Herbst 2014 bezogen werden - wann haben wir schon einmal einen Amateurtheaterpreis gewonnen (SCHAPPO 2014) und 14 Tage später eine tolle Premiere nachgeschoben ? Das Jahr 2014 hat Superlative für ImPuls hervorgebracht, von denen wir vor Jahresfrist nicht mal zu träumen wagten. Der Rest des Jahres war .... Schaulaufen, die Protagonisten des Albee und des Kishon geniessen ihre Erfolge und das mit vollem Recht. Am 8.12. fand die turnusmäßige Vollversammlung von Theater ImPuls Mannheim e.V. statt - alles beim alten könnte man sagen, mit einer Ausnahme: Anke wird in Zukunft den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit Leben füllen.
Im Dezember fanden drei Improabende statt - alle zu den Oberthemen "BÜHNENPRÄSENZ" und "SPIELFREUDE". Interessanterweise durfte das neu gegründete ImproTeam, das bis zum Frühsommer monatlich DREI Improabende gestalten wird, eine große Anzahl NEUE und INTERESSIERTE Menschen begrüßen. Ohne diese Novizen hätten wir ganz schön alt ausgesehen in den vergangenen Wochen. Wenn auch nur die Hälfte der neuen Mitspieler bei uns hängenbleiben, wäre das ein Quantensprung, was die Mitgliederzahl des Vereins Theater ImPuls angeht.
Im neuen Jahr 2015 werden wir sicherlich NICHT auf der faulen Haut liegen: Bereits am 06.01.2015 sind wir mit einem Stand und Auszügen aus dem Kishon-Stück auf dem Neujahrsempfang des OB der Stadt Mannheim im Rosengarten vertreten. Im Juni und im November 2015 werden wir mit Impro-Eigenproduktionen auf dem Lindenhof zu sehen sein. Ab Sommer 2015 schließlich beginnt die Produktion eines Kammerstücks, das im Frühjahr 2016 in unserer Theaterkammer Premiere haben soll.  Ihr seht, Theater ImPuls never sleeps!!!
ALLEN Lesern unserer SOUFFLEUSE wünschen wir nun   FROHE WEIHNACHTEN  und ein TOLLES NEUES JAHR 2015.



November 2014

Theater ImPuls auf Wolke 17!! Hatten wir Ende Oktober durch den Gewinn des SCHAPPO`14 schon mächtigen Aufwind, so konnten wir Anfang des Monats November das Level weiter auf hohem Niveau halten: Die PREMIERE von "Wegen Renovierung geöffnet" von EPHRAIM KISHON vor ausverkauftem Haus im TIKK in Heidelberg war eine Augenweide - für die Zuschauer, die Schauspieler und die Macher dieser Produktion. Das Proben hat schon sauviel Spaß gemacht - nun zu sehen, wie sich das Ganze zu einer spielerischen Einheit auf der Bühne zusammenfügte, das war schon einsame Klasse. Bezeichnenderweise können Schauspieler und Regieteam noch heute über alle Szenen, die in mühevoller und teilweise schwieriger Art und Weise entstanden sind, herzlich lachen, ein Umstand der NICHT typisch ist für Produktionen mit Theater ImPuls. Das Gefühl "Gott sei Dank, es ist rum" kam bislang nach mittlerweile FÜNF Auftritten mit dem Stück überhaupt noch nicht zum Tragen. Es ist fast ein wenig schade, daß jetzt bis ca. Februar 2015 das Stück nicht mehr aufgeführt wird. Im Frühjahr werden wir dann dieses fabelhafte Stück hoffentlich noch ein paar Male zum Besten geben. Verhandlungen mit Auftrittslocations laufen auf Hochtouren.
Wenn Sie diesen Artikel lesen und eine Idee haben für ein Gastspiel - lassen Sie es mich wissen, wir kommen gerne!
Mit den Zuschauerzahlen sind wir bis heute mehr als zufrieden. Neben der ausverkauften PREMIERE in Heidelberg (84) hatten wir Samstag und Sonntag nochmal insgesamt ca. 80 Besucher im TIKK. Positiv überrascht wurden wir vom Besuch in der Johanniskirche auf dem Lindenhof in Mannheim: An beiden Abenden wollten insgesamt ca. 135 Besucher das Stück im Innenraum des Gotteshauses sehen. Super!
Und nun? So ganz allmählich kehren wir nun zurück zum ImPuls-Alltag. In diesem Jahr steht noch unsere Jahresvollversammlung des Vereins Theater ImPuls Mannheim e.V. an.
Daneben werden an den MITTWOCHEN, 26.11., 03.12., 10.12., und 17.12.14 IMPROABENDE für ALLE im Proberaum, Rheinaustrasse 21, angeboten, zu denen alle Interessierte ganz herzlich eingeladen sind. Bis zum Start von möglicherweise sogar 2 Parallelproduktionen wird noch ein wenig Zeit vergehen, die wir mit viel Improvisation etc. füllen wollen.

Mehr Bilder

Oktober 2014

Alle sind des Lobes voll
Uns`re Ziege ist ganz toll
ImPuls hat sich jetzt freigeschwommen
Wir haben den SCHAPPO gewonnen !

Und nicht nur das - am Samstag, 25.10.14 wurden wir im Rahmen der festlichen SCHAPPO `14 - Gala im Carl Bosch Haus zu Maxdorf auch noch mit dem PUBLIKUMSPREIS ausgezeichnet, den wir aus den Händen der bekannten Berliner Schauspielerin Anna Thalbach in Empfang nehmen durften. WAHNSINN!! Es war die allererste öffentliche Auszeichnung für Theater ImPuls Mannheim in 27 Jahren unseres bescheidenen Daseins - und wir alle sind mächtig stolz auf diesen Preis und natürlich auf unsere ZIEGE. Wir wußten vorher, daß es eine sehr gute Inszenierung war/ist - daß wir nun bei einem öffentlichen Wettbewerb 11 andere Theatergruppen hinter uns lassen würden... das macht uns glücklich und zufrieden.
Aber zum Zurücklehnen haben wir keine Zeit und Muße. Fast auf den Tag genau 14 Tage nach dem Maxdorf-Auftritt beim Schappo in Maxdorf, schaut schon unsere nächste große ImPuls-Premiere sichtbar um die Ecke - mit viel Rückenwind, versteht sich.
Das letzte Probenwochende überhaupt in Neunkirchen - ab 2015 haben wir ein neues Probendomizil für die Intensivproben ausgemacht - war ein voller Erfolg. Die ersten beiden Gesamtdurchläufe des neuen Stücks lassen deutlich erkennen, wohin die Reise gehen wird: Beißende Satire bezogen auf unser ureigenes Genre, dem Theater. Zur Zeit wird noch eifrig an der Feinjustierung gearbeitet und dann heißt es am 07.11.14, 20.00Uhr im TIKK, Heidelberg mal wieder: Vorhang auf zur insgesamt 35.PREMIERE von Theater ImPuls "Wegen Renovierung geöffnet" von Ephraim Kishon.
Weitere Aufführungen am 08. 11. 20Uhr und am 09.11., 19Uhr, TIKK und am 15.11., 20Uhr und am 16.11.,18Uhr im Kirchenschiff der Johanniskirche Mannheim-Lindenhof, Rheinaustrasse 21.
Wir laden Sie und Euch, liebe Souffleuse-Leser, ganz herzlich zu diesen Events ein!!
Ganz nebenbei: Vor dem Auftritt ist nach dem Auftritt - im November gibts natürlich auch wieder Impro-Abende mit unserer ANNE und zwar an den MITTWOCHEN, 12.11.14 und 26.11.14, jeweils 19.30Uhr im Proberaum. Herzlich willkommen auch dazu.
Und nun schleichen wir uns auf Zehenspitzen zum Bühnenausgang und harren der Dinge, die da alsbald auf uns zukommen ......

Mehr Bilder

September 2014

Die Maschinerie Theater ImPuls läuft wieder. Nach der Sommerpause drehen die Räder an DREI Fronten wieder, zum einen an unserer Kishon-Produktion, die nun so langsam auf die Zielgerade einbiegt, des weiteren an unserer "Ziege", mit der wir im nächsten Monat als Preisträger beim SCHAPPO-Theaterfestival in Maxdorf nochmals zu sehen sein werden und last but not least an der ImproGruppe, die zur Zeit unter der Probenflut der Parallelität von Kishon und Albee etwas zu leiden hat.
Wir wünschen uns, daß ganz viele ImPulser und andere Interessierte am 24.10.14 um 20 Uhr nach Maxdorf ins Carl Bosch Haus zum Festivalauftritt der "ZIEGE" kommen werden.
Karten zum Preis von 5.-Euro gibts vorzugsweise an der Abendkasse oder bei VVK-Stellen im Maxdorf selbst. Theoretisch könntet Ihr gleich in Maxdorf bleiben, denn direkt am nächsten Tag findet an gleichem Ort die große GALA zur Verleihung des Schappo`14 statt. Der Eintritt am 25.10.14 ist frei!! Interessanter Nebenaspekt: Seitdem unsere "restaurierte" und sehr ansehnlich neue Homepage online ist, erhalte ich eine Menge Anfragen und Nachfragen zu Theater ImPuls - weit mehr als vor der Erneuerung. Ich bemühe mich möglichst zeitnah auf jene Anfragen zu antworten. Leider läßt der tatsächliche "Rücklauf", d.h. nicht nur das elektronische sondern das tatsächliche Interesse, etwas zu wünschen übrig. Jeder Interessierte hat bei uns die Gelegenheit, sich auszuprobieren, spielerisch, stimmlich und sonstwie - die Tür bei ImPuls steht jedem/r offen. Ich fänds super, wenn Worten auch Taten folgen würden, bei bereits geäußertem Interesse!
In der Hoffnung GAAANZ viele Leser der Souffleuse am 24.10.14 in Maxdorf zu sehen verschwinde ich nun zur nächsten Probe ..... nicht jedoch ohne auf die NÄCHSTE PREMIERE von ImPuls (Kishon "Wegen Renovierung geöffnet") am 07.11.14 im TIKK Theater Heidelberg hingewiesen zu haben.

Mehr Bilder

August 2014

ImPuls mach in Sommer, Sonne und Ferienspaß - äähh, falscher Film oder was? Seit Beginn unserer Theaterpause ist der Sommer plötzlich vorbei und man fühlt sich wie im Frühwinter!! Das ist der wetterbezogene Vorgeschmack auf unseren HEISSEN Herbst mit ZIEGE-Revival und Kishon-Premiere!! Arg viel schlimmer kanns auch im November nicht werden und so stellen wir uns nun schonmal auf die nassen, kühlen und kurzen Tage im Spätjahr ein. Von den ImPuls Aktivitäten ist der August recht schnell zusammengefaßt: Zwei Kishon- Proben zu Beginn, und dann war da nur noch Schweigen ... im Proberaum.
Was nicht bedeutet, daß wir alle "ausgeschaltet" sind. Die Acquise für unsere Kishon-Auftritte geht weiter und einige Veränderungen in unserem Proberaum verhindern zumindest eine Wiederaufnahmeprobe für die ZIEGE. Zum krönenden Abschluß der Sommerpause treffen sich eine große Zahl unserer Mitglieder, um den 60.Geburtstag unserer künstlerischen Leitung gebührend zu feiern - und zwar in Neunkirchen!! Am 08.09.14 ist dann wieder Kishon-Probe, gefolgt von der ersten Impro-Probe am 10.09.14.
Wer Lust auf uns haben sollte - jetzt ist ein günstiger Zeitpunkt bei uns einzusteigen!! Speziell Anne mit ihrer Impro-Gruppe hat große Pläne - da lohnt es sich sicher, mal vorbeizuschauen.



Juli 2014

Es ist Sommer, willkommene Gelegenheit für Breaks jeglicher Art!! Auch Theater ImPuls macht eine Pause, wenn auch eine relativ kurze in diesem Jahr. Von 12.08.14 bis 08.09.14 stehen wirklich ALLE Räder still in unserer so aktiven Gruppe!! KEINE Impros, KEIN Kishon und KEINE Ziege - ich weiß gar nicht, wie wir das verkraften werden!!!
Andererseits ist diese Zeit auch gut zum tief Luftholen vor einem wahrhaft heißen Herbst 2014!! So sind wir zwischenzeitlich SCHAPPO 2014 - Sieger mit der ZIEGE von Edward Albee und werden das Kammerstück am 24.10.14 noch einmal aufführen (Maxdorf). Einen Tag später erfolgt die Preisverleihung in einer GALA ebenfalls in Maxdorf. Das ist tatsächlich der allererste Preis, den Theater ImPuls jemals errungen hat!! Und wir alle sind stolz darauf! Im Juli feiern wir Richtfest unserer Kishon-Produktion. Seit dem 28.07.14 haben wir ALLE Einzelszenen des Stücks mindestens EINMAL zumindest gestellt. Jetzt geht es nach der Sommerpause ans Verbinden der einzelnen Szenen und an den Feinschliff der Gesamtproduktion. Nach dem großen Erfolg von "Stein oder nicht Stein?" laufen im Juli wieder zwei "ganz normale" Impro Abende ab: Besonders der zweite Abend am 23.07.14 ist hochinteressant - hat Anne dabei doch eine neue, ganz frisch erprobte Impro-Herangehensweise im Gepäck, die sie mit uns durchführt.
Ihnen und Euch, liebe Leser der Souffleuse, wünschen wir nun einen erholsamen Sommer und viel Kraft beim Unterstützen von Theater ImPuls im Herbst `14.



Juni 2014

Daß ein JUNI für Theater ImPuls soviel positive Schlagzeilen machen würde, ist eher ungewöhnlich, aber umso schöner. Am 28.06.14 stieg sie also, die PREMIERE von "Stein oder nicht Stein", einer neuen Eigenproduktion der Impro-Gruppe von ImPuls. Im Rahmen des Gemeindefestes traten 8 SchauspielerInnen open air auf den Stufen des Kirchenportals vor geschätzten 80 Besuchern auf. Hatte uns im letzten Jahr noch die "Rauchwolke" das open air vermasselt, so galten nun unsere besorgten Blicke dem wolkenverhangenen Himmel über dem Kirchplatz. Pünktlich nach dem Ende der Aufführung fing es dann an zu tröpfeln, ein Geschenk des Himmels für uns. Es war schon große Klasse, wie es Anne und ihre Mitstreiter schafften, Spannung und Komik, Information und Absurdität miteinander zu verknüpfen. Neben starkem Wortwitz, bleiben vor allem die bewegend emotionalen Geschichten und die Schlußsequenz in Erinnerung. Es ist ein erneuter Beweis dafür, daß ein Stück Theater aus dem NICHTS heraus entstehen kann, und wie!!
Ende Juni erhielten wir die TOLLE Nachricht, daß unsere 2012er Produktion "Die ZIEGE oder wer ist Silvia" von Edward Albee den diesjährigen SCHAPPO 2014, einem regionalen Wetbewerb für Amateurtheater, gewonnen hat. Zusammen mit zwei weiteren Ensembles setzten wir uns dabei "gegen" 7 andere Gruppen durch. Dieser "Sieg" macht uns stolz, ist es doch der erste seiner Art in der langjährigen Geschichte von Theater ImPuls. Im Oktober werden wir die ZIEGE nun noch einmal spielen (dürfen). In Maxdorf/Pfalz wird dann auch am 25.10.14 die Preisverleihungsgala stattfinden.
So ganz nebenbei ging natürlich auch der KISHON weiter - nichts Neues, keine Hiobsbotschaften, aber diesesmal muß er hinter den Tagesaktualitäten zurückstehen. So langsam rüsten wir uns für den Endspurt vor unserer (kurzen) Sommerpause. Jetzt im Juli klotzen wir nochmal so richtig ran. Im Übrigen: Mit dem KISHON-Stück bewerben wir uns erstmals für das Amateurtheaterfestival "Theater am See" in Konstanz. Warum sollten wir da nicht wieder gewinnen ............. ??

Mehr Bilder

Mai 2014

In ganz genau 4 Wochen, am 28.06.14 um 19.30h auf dem Kirchplatz, wird die geniale Eigenproduktion "GLÜCKSTEINGLÜCK" unserer Impro-Gruppe Premiere haben. Ich habe und hatte das große Glück, die Entwicklung und Entstehung dieses Stücks Theater live mitzuverfolgen - und es lohnt sich allemal an jenem Samstag Ende Juni dieses Open Air-Event mit einem Besuch zu beehren. Noch ist nicht gänzlich geklärt, wer welche Rollen spielen wird und in welchem Ambiente das Bühnenbild erstrahlt, es wird aber schon jetzt mehr als deutlich, daß es ein Augen- und Ohrenschmaus sein wird, was die Besucher an diesem Abend erwarten dürfen. Anne leistet wieder ganze Arbeit und wir sind nicht zuletzt sehr stolz, nach den "Adventsimpulsen" schon wieder ein "ganz eigenes Machwerk" performen zu können. Man spürt bereits jetzt den Atem des Auftritts im Nacken der Spieler, das Kribbeln ist zwar noch nicht sichtbar - wird aber demnächst alle Beteiligten erfassen.
Die Arbeit am Kishon-Stück tritt im Moment etwas ins "zweite Glied" zurück. Beim Probewochenende im Mai haben wir erstmals einen "Fast"- Durchlauf des gesamten 1.Akts versucht - und der Versuch war über Erwarten gut! " Fast" deswegen, weil eine Schauspielerin kurzfristig erkrankte und somit 2 Szenen nicht spielbar waren. Klar, es wartet noch viel Arbeit auf uns aber ich habe das Gefühl aus diesem Durchlauf herausgezogen, daß das im November ein großes Ding werden kann. Im 2.Akt sind wir nun auch schon wieder ein großes Stück weitergekommen - ganze FÜNF Szenen sind noch nicht gestellt und wir haben noch knapp ein halbes Jahr Zeit. Unter Berücksichtigung der nun beginnenden Urlaubszeit sind wir zwar von der freien Einteilung der Proben her etwas eingeschränkt, werden jedoch dafür nur eine sehr verkürzte Sommerpause haben. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, dafür kämpfen wir und dafür hauen wir uns rein. Theater ImPuls wird älter und ......... immer besser !!!



April 2014

Irgendwie steht kein besonders guter Stern über unserer KISHON-Produktion seit Ende des letzten Jahres. Nachdem wir im Januar bereits eine Rolle ersetzen mußten, ereilte uns nun selbiges Schicksal Anfang April ein zweites Mal. Es ist leider unvermeidlich, daß uns derartige "Blitzeinschläge" in der Probenstruktur und dem dazu gehörenden Zeitschema erheblich schaden.
Auch jetzt haben wir Gott sei Dank sehr schnell adäquaten Ersatz für die ausscheidende Rolle finden können - dennoch rückt die anstehende Arbeit mit dem 2.Akt jetzt doch um Einiges nach hinten. Wichtig ist jetzt erstmal, die neue Schauspielerin möglichst lückenlos und intensiv an den Stand der Gesamtproduktion heranzuführen. In diesem Zusammenhang möchte ich meinen , doch arg gebeutelten, "altgedienten" SchauspielerInnen danken für ihre Geduld - sie müssen jetzt teilweise zum 3.Male Szenen im 1.Akt neu stellen und sich einer neuen Person anpassen.
Das GLÜCKSTEIN-Projekt wächst und wächst und auch die Zahl der dort engagierten und mitspielenden SchauspielerInnen erreicht so langsam eine zufriedenstellende Zahl. Nach intensivem Brainstorming beschäftigten sich die Teilnehmer spielerisch mit dem STEIN - respektive dem Glückstein. Im Mai stehen neben dem Probenwochenende in Neunkirchen, das zusammen mit den Kishon-Leuten stattfinden wird, weitere DREI Proben an. Und bereits Ende Juni (28.06.14) soll das fertige GLÜCKSTEIN-Produkt dann open air beim Gemeindefest dem geneigten Publikum präsentiert werden.
Kleine (traurige) Randbemerkung: Ende diesen Jahres SCHLIESST unser, seit den 90iger Jahren regelmäßig genutztes, Probewochenendhaus in Neunkirchen/Odenwald. An die 100 (!!!!!) intensive Probewochenenden (PWE`s) fanden daselbst statt, und im Oktober `14 werden wir definitiv zum allerletzenmale dort hinfahren können. Gerade für die "Alten Hasen" kommt schon etwas (mehr) Wehmut auf bei diesem Gedanken. Wir sind schon jetzt auf der Suche nach einem NEUEN Haus mit ähnlichen Bedingungen für unsere PWE`s ab 2015.



März 2014

Bis auf eine (klitzkleine) Szene haben wir mittlerweile ALLE Szenen des ersten Akts von Kishons "Wegen Renovierung geöffnet" mindestens einmal gestellt. Trotz der notwendig gewordenen Umbesetzung der Intendanten-Rolle, sind wir da voll im Soll. Im April werden wir auf unserem 2. Probewochenende des Jahres im schönen Neunkirchen im Odenwald quasi Richtfest feiern, wenn wir zum allerersten Male versuchen, jenen 1.Akt im Zusammenhang ablaufen zu lassen. Nach diesem Wochenende werden wir diesen 1. Teil ins Tiefkühlfach legen und uns intensiv mit dem 2. Akt beschäftigen.
Auch die Impro-Produktion "GLÜCKSTEIN" - Uraufführung am 28.06.14, Open air Kirchplatz Johannisgemeinde - nimmt langsam aber sicher konkretere Konturen an. Nach intensivem Brainstorming geht es nun im April und Mai darum, spielfähige Szenen zu entwickeln und die in eine zeigbare Form zu bringen. Bei dieser Produktion benötigen wir DRINGEND noch Schauspieler, die Lust und Zeit haben mitzuwirken. Im April, Mai und Juni sind je 3 Mittwochsproben vorgesehen, sowie eine Generalprobe im Juni und eventuell Proben innerhalb der Probewochenenden in Neunkirchen. Bei Interesse bitte möglichst bald bei einer auf der Startseite angegebenen Adresse melden!!
Also - Ihr seht "Es ist wirklich ALLES im Fluß".



Februar 2014

"Alles im Fluß" bei Theater ImPuls - so oder ähnlich könnte man den Februar headlinen, wobei das umso bemerkenswerter ist, wenn man weiß, wie wir in besagten Monat hineingerutscht sind. Nach dem (unfreiwilligen) Ausstieg einer renomierten Schauspielerin stockte das Räderwerk der KISHON-Produktion , allerdings nur für kurze Zeit. Uns allen, Schauspielern und Regieteam, fiel ein zentnerschwerer Felsbrocken von der Seele, als einer von vier möglichen Quereinsteiger-Alternativen , und zudem unser Wunsch-Einsteiger, nach nur kurzem Nachdenken zugesagt hatte. Seit Mitte des Monats proben nun also mit neuem Intendanten und - diese Intendanz ist super !! Klar ist in der Zwischenzeit auch das Grundthema für die Improproduktion für Ende Juni `14: GLÜCKSTEIN !!
Wir werden nun unter der hochbewährten Federführung von Anne dieses Thema von allen nur denkbaren Seiten beleuchten und mit Sicherheit wieder ein tolles Produkt für den 28.06.14 erstellen !!
Auch die PWE-Saison in Neunkirchen hat wieder begonnen. Das erste von insgesamt 5 geplanten Probewochenenden in "Deutschlands schönstem Fleckchen", Neunkirchen, war intensiv, kalt und sehr kurzweilig !! Der "neue Intendant" (Kishon) lernte dort bis auf eine kleine Szene seine Auftritte im 1.Akt ausführlich kennen und die allgemeine Intensität derartiger Kompaktproben sind hinlänglich bekannt. Leider sind nur Fragmente der Improgruppe in Neunkirchen zugegen, sodaß die geplante "Grundsteinlegung" des GLÜCKSTEIN-Projektes auf Mittwoch, den 12.03.14 verschoben werden muß.
Für dieses Projekt BRAUCHEN wir noch jede Menge spielwillige Interessenten !!! Hier die nächsten Termine der ImproGruppe: Mittwoch, 12.03.14 + Mittwoch, 26.03.14 jeweils 19.30Uhr im Souterrain der Johannisgemeinde MA-Lindenhof, Rheinaustrasse 21. So - nachdem der Frühling nun bald rum ist, freuen wir uns alle auf einen ewig langen Sommer !! In diesem Sinne Schönen Frühsommer!!!!

Mehr Bilder

Januar 2014

"Laßt imPulsiv die Korken knallen" !!! Unter diesem Motto starteten wir improvisativ ins Neue Jahr 2014 , das wir freilich eher gemächlich angegangen sind. Erst Mitte des Monats fand der erste Teil dieses thematischen Abends statt und 8 Teilnehmer spielten "bis die Schwarte kracht". Der zweite Teil ging dann am 29.1. über die Bühne , sodaß wir nun hoffentlich so richtig in 2014 angekommen sein dürften. Begonnen hat das Jahr für Theater ImPuls bereits am 09.01.14 als drei Schauspieler , die anno 2006 "KUNST" von Jasmina Reza auf die Bühne brachten, eben dieses Stück in eine kleinere Version formten, es als gespielte Lesung proklamierten und das Ganze dann als Gast des Kunstvereins DIE KREIDLER in Frankenthal vor ca. 70 Besuchern einer Ausstellung mit dem Titel "Weiß" zur Aufführung gelangen ließen. Genial, wie dicht und aussagestark Ralf das Original bearbeitete und toll, wie alle drei den Grundgedanken des Stückes nochmal aufleben lassen konnten. Mir als damaligem Regisseur des Stückes , lief es "eiskalt den Rücken runter". Auch die Probenarbeit am Kishon-Stück wurde unterdessen fortgesetzt. Eigentlich ...... sind wir schon ganz, ganz weit ..... eigentlich !!!
Durch eine intern notwendig gewordene Um- und Neubesetzung werden wir nun in der Schnelligkeit der Inszenierung ein wenig gebremst - aber nur ein wenig, so hoffe ich. Derartige Prozesse sind im Amateurtheater leider unvermeidbar - gibt es doch für ALLE Beteiligten in der Hauptsache das Leben NEBEN dem Theater , und NICHT im Theater !! In diesem speziellen Falle zeichnet sich allerdings eine doch sehr positive Lösung ab, das ist erleichternd !!
Für alle, die gerne einmal zu einem der phänomenalen ImproAbende unter der Leitung unserer phänomenalen Anne kommen würden, hier die beiden Termine im Februar: MITTWOCH, 12.02.14 und MITTWOCH, 26.02.14, jeweils von 19.30 - 22 Uhr in unserem Proberaum im Souterrain der Johannisgemeinde Mannheim-Lindenhof, Rheinaustrasse 21 !! Herzlich Willkommen !!!!!



Dezember 2013

ImPulstechnisch sind nun alle Messen gelesen im Jahr 2013. Mit der tollen zweimaligen Aufführung unserer Adventsimpulse auf dem Lindenhof und in Käfertal sowie den letzten Dezember-Proben am Kishon-Stück sind wir jetzt in eine rund 3wöchige Winter-und Weihnachtspause gegangen, die uns und unseren Familien sicher gut tut und die uns neue Kräfte für das nächste ImPuls Jahr 2014 sammeln läßt. Anfang Dezember fand unsere turnusmäßige ImPuls-Vollversammlung statt, die mehr als rund verlief und in Rekordzeit von weniger als 2 Stunden zu Ende gebracht werden konnte. Theater ImPuls ist stolz auf ein sehr vielfältiges, spannendes und "öffentliches" Jahr 2013, wie sich in den DREI kleinen aber hochinteressanten Eigenproduktionen manifestiert hat.
Das Jahr 2014 startet für ImPuls mit einem fulminanten ImproAbend am MITTWOCH, 15.01.13, 19.30Uhr unter dem Thema " Laßt imPulsiv die Korken knallen". Zuvor , am Donnerstag, 09.01.14, 20Uhr , wird im Kunstverein Die Kreidler e.V. in Frankenthal, eine Lesung in Originalbesetzung der 2009er ImPuls Produktion "Kunst" von Jasmina Reza zu bewundern sein. Dazu sind alle InteressentInnen recht herzlich nach Frankenthal eingeladen !! Höhepunkt des ImPuls-Jahres 2014 wird am 07.11.14 die PREMIERE von "Wegen Renovierung geöffnet" von Ephraim Kishon im TIKK in Heidelberg sein. Darauf werden wir nun mit aller Kraft hinarbeiten.
Allen Lesern der Souffleuse wünsche ich nun FROHE WEIHNACHTEN und ein GUTES, GESUNDES und IMPULSIVES Neues Jahr 2014 !!!!



November 2013

Fröstel, fröstel, erster Schnee .... nicht jedoch wenn ich auf ImPuls so seh !! Der November hat viele Weichen für uns in die positive Richtung gestellt: Die "Adventsimpulse", eine aus szenischen Improvisationen entstandene Szenenfolge zum allseits aktuellen Thema Weihnachten, wird nach einigen (schweren) Geburtswehen, am SAMSTAG, 30.11.13, um 15 Uhr anläßlich des Adventsmarkts an Johannis/Lindenhof, Rheinaustrasse 19-21, uraufgeführt. Es ist ein schmuckes, buntes, freches und besinnliches kleines Stückchen Theater entstanden, das nun am kommenden Samstag erstmals öffentlich unter der Leitung unserer Impro-Spezialistin Anne zu sehen sein wird. Wer es sich irgendwie einrichten kann - kommet und sehet, Ihr werdet es nicht bereuen. Sollte jemand am Samstag keine Gelegenheit haben, uns zu besuchen, so gibt`s das gleiche Programm nochmal am DIENSTAG, 03.12.13, 19.30, in der Filippus-Gemeinde in Käfertal zu bestaunen. Unsere neue große Produktion , Ephraim Kishon`s "Wegen Renovierung geöffnet", läuft seit Beginn des Monats so richtig an. Speziell auf dem letzten Probenwochenende des Jahres in der Monatsmitte, haben wir sehr viel Neues gestellt, ausprobiert und szenisch erzählbar gemacht - der Eindruck, den wir von nunmehr 11 von 43 gestellten Einzelszenen haben ist prickelnd und macht Appetit auf mehr. Sowohl die Schauspieler wie auch die "Gruppe der Regie" müssen sich noch aneinander gewöhnen - schon heute läßt sich mit Sicherheit sagen: Das wird eine äußerst spannende Erarbeitungszeit dieses Theaterstoffes ! Nun wünschen wir allen Lesern unserer Souffleuse eine wohlig-warme Adventszeit und möglichst viel Besinnlichkeit in der Vorweihnachtszeit !! Und - vielleicht sehen wir uns ja - bei den "Adventsimpulsen" am 30.11. oder 03.12.13 !



Oktober 2013

Die herbstlichen Aktivitäten von Theater ImPuls haben den scheidenden Sommer problemlos vergessen lassen. Unsere neue Groß-Produktion "Wegen Renovierung geöffnet" von Ephraim Kishon hat Anfang des Minats offiziell begonnen. Wir befinden und NOCH im Stadium der Rollenbearbeitung - jede einzelne Rolle wird anhand einer (gespielten) "Pressekonferenz" auf Herz und Nieren durchleuchtet - bevor wir ab dem 11.11.(das ist KEIN Scherz) in die Szenenproben einsteigen werden. Wie üblich gibt es im Besetzungstableau noch die ein oder andere Unebenheit, die wir jedoch zeitnah klären werden. Ebenso hat sich auf der Regie-Seite eine nicht ganz unwichtige Frage neu gestellt, die den Posten der 2.Regieassistenz betrifft. Auch hier sind wir fieberhaft um eine baldige Neuregelung bemüht. Bei einer Produktion diesen Umfangs bleiben derartige Geburtswehen nicht aus, das wissen wir und bleiben dabei auch entsprechend cool. Auch die "Impro-Fraktion" von ImPuls ist alles andere als untätig gewesen. Im Gegensatz zur sonstigen Terminierung treffen sich die Impros zur Zeit fast wöchentlich, um zwei Auftritte in der Adventszeit vorzubereiten. Unter dem Titel "Adventsimpulse" werden wir Auftritte beim "Adventsmarkt" der Johannisgemeinde (30.11.13, 15Uhr) und beim Gemeindefest der Laurentius-Gemeinde Käfertal (03.12.13, 19,30Uhr) haben, wobei wir uns sehr über regen Besucherzuspruch freuen würden. Im Übrigen: Bitte schon jetzt vormerken: Die Premiere von "Wegen Renovierung geöffnet" von Ephraim Kishon wird am FREITAG, 07.11.2014 um 20Uhr im TIKK Heidelberg stattfinden ! Aber das nur am Rande ! Wir wünschen uns und Euch nun einen feurigen TheaterMonat November, möge sich der Nebel und die Kälte durch Spiellust und theatralischem Feuereifer freiwillig zurückziehen.



September 2013

Jetzt läuft er also wieder, dieser "Scheiss", wie wir ihn beim JungfernImproAbend für die Spielzeit 2013/14 auch thematisch umgesetzt haben. 15 (!) ImPulser waren zugegen an jenem 9.9.13 und nebst vielen Infos haben wir lustvoll improvisiert und gespielt , es hat wieder sehr viel Spass gemacht. Der 2.ImproAbend Ende des Monats war dann weniger gut besucht, was sicherlich auch daran lag, dass am Wochenende 21./22.9. ein (diesesmal nicht ausgefallenes) Probewochenende in Neunkirchen mit doch etlichen Mitgliedern der Gruppe stattfand. Nach solchen Intensiv- Wochenenden ist die Luft erfahrungsgemäss für die Folgewoche ein bischen raus - was eigentlich nicht sein sollte .......! Mittlerweile sind die Texte unserer neuen Produktion "Wegen Renovierung geöffnet" bestellt und die Rollen fast komplett vergeben. Auf dem Wochenende haben wir die ersten Bilder zum Stück gestellt und neben Lesungen auch kleine Impros zu ausgewählten Szenen durchgeführt. Im Oktober werden wir uns in der Hauptsache um konzeptionelle Überlegungen und die Charakteristka der Schauspieler in ihren Rollen kümmern . Spätestens Anfang November dann, wird es zu den ersten szenischen Proben kommen. Ich bin schon sehr gespannt darauf. Jetzt aber gilt unsere ganze Aufmerksamkeit erstmal dem 2.10. unserer "internen Geburtstagsfeier 25 Jahre Theater ImPuls MA" im Heidelberger TIKK. Aber - der geneigte Leser würde es wohl als Verarsche empfinden, jetzt noch mehr darüber lesen zu müssen, um dann nachher gar nicht teilnehmen zu "dürfen". Also lass`ichs lieber !! Bis zum nächsten Tagebucheintrag alles Gute !!



August 2013

Der August ist der einzige Monat des Jahres, der (traditionell) keine Aktivitäten von ImPuls vorsieht. Das ist kein Gesetz - bei Bedarf könnten wir schon, wenn wir wollten - aber im Moment tut es allen ImPulsern gut, mal ohne "lästige" Probenzeiten einfach "leben" zu können. So ganz frei von Theatergedanken sind wir freilich doch nicht: Im Zuge der Vorbereitungen zu unserer internen Geburtstagsgala im Oktober, sind alle ImPulser angehalten, eine "Theaterköstlichkeit" auf die Bühne zu bringen. Hie und da hört man "das Proben im Walde". Unsere Herbst/Winter Saison beginnt wieder am MONTAG, 09.09.13, um 19.30Uhr mit einem großen "Wiedersehens-ImProAbend" im Proberaum. Im Herbst werden dann auch endlich die Proben zum neuen abendfüllenden Stück beginnen - "Wegen Renovierung geschlossen" von Ephraim Kishon. Weiterhin geplant sind kleinere Eigenproduktionen für Anfang Dezember `13 und Juni `14. Unter dem Motto " Jetzt geht der Scheiss`schon wieder los" starten wir im September (hoffentlich) mit viel Elan ins nächste Theaterjahr.



Juli 2013

ES IST VOLLBRACHT !! Die erste Hälfte von 2013 ist rum und Theater ImPuls macht den Vorhang zu - für fast 7 lange Wochen !! Im Juli haben wir nochmal richtig Dampf gemacht. Am 5.7.13 hatten wir unseren Auftritt mit der "ZIEGE oder Wer ist Silvia" v. Edward Albee im TIG7 in Mannheim. Auch wenn wir "nur" 31 zahlende Zuschauer hatten - es war unsere wohl beste Performance des Stückes überhaupt. Angetrieben vom famosen Publikum, das von Anfang bis zum Ende fantastisch mitging, steigerten sich Juliane, Ralf, Tobias und Andreas in einen wahren Spielrausch. So gut habe ich die vier Rollenträger seit langem nicht mehr erlebt. Lang anhaltender Schlussapplaus begleitete sie mindestens 6mal von der Bühne und wieder auf die Bühne zurück - es war zum Genießen !! "Wir dürfen gerne wiederkommen" so die TIG7 -Leitung nach dem Auftritt. Die ImproAbende im Juli wurden sehr unterschiedich besucht - am 10.7. verirrten sich gerade mal 5 ImPulser in den Proberaum, am 22.7. jedoch waren 12 Menschen anwesend. Man steckt hat net drinne .... würde der Mannheimer sagen. Leider mußten wir das für 13./14.7. geplante Probenwochenende in Neunkirchen absagen - allein 13 Mitglieder von ImPuls waren erkrankt oder hatten sonst einen plausiblen Grund ..... !! SCHADE, hatte ich doch geplant , schon ein wenig Appetit zu machen auf das, was ab Herbst in der Hauptsache auf uns zukommt: Die Arbeit und Inszenierung an der Komödie "Wegen Renovierung geöffnet" von Ephraim Kishon. Insgesamt können wir mit diesem ersten halben Jahr 2013 sehr zufrieden sein. Neben "Weinberg" und "Farben"-Eigenproduktionen am Ende die fulminante ZIEGEN-Retrospektive !! Respekt !! Los geht`s wieder am 09.SEPTEMBER 2013 um 19.30h mit einem SaisoneröffnungsImproAbend !! Allen ImPulsern und allen Lesern unserer Seite wünschen wir einen erholsamen Urlaub und viel Zeit zum Entspannen !! "In der Ruhe liegt die Kraft" - mit diesem Motto werden wir dann tiefenentspannt in das Winterhalbjahr von Theater ImPuls starten !!



Juni 2013

Der erste Sommermonat ist für Theater ImPuls stets ein ereignisreicher Monat. Heuer ebenso, denn neben unserer Welturaufführung der Eigenproduktion "Wer Farbe sät, wird Buntes ernten", wird auch das Stück "Die Ziege, oder Wer ist Silvia" von Edwar Albee zwecks unseres Auftritts im TIG7 in Mannheim am Freitag, 5.7.13, um 20Uhr wieder zum Leben erweckt, besser geprobt. Daneben findet wieder ein recht gut besuchter ImproAbend im Proberaum statt unter der bewährt, sensiblen Anleitung von Anne, die sich ganz viel tolle Gedanken zu diesem Abend hat einfallen lassen. Zu den "FARBEN .....": Es ist der 22.6.13, ein Hölleninferno am Himmel, eine Lagerhalle auf der Parkinsel in LU brennt licherloh und schickt eine weithin sichtbare schwarze Rußwolke gen Himmel !! Aber halt, da war doch was, just an diesem Abend Premiere der Farben, open air ........ !! Hektische Betriebsamkeit, die Drähte glühen, Unsicherheiten allenthalben - sollen, wollen und überhaupt, DÜRFEN wir überhaupt spielen? Klar ist bald , OPEN AIR ist nicht, aber, wer sorgt für das Publikum, wenn wir Indoor spielen ? Wir entscheiden uns für die Saal-Variante und zittern, daß dann doch wenigstens ca. 15 Zuschauer trotz Rußwolke da sein werden. Und - weit gefehlt: An die 75 (!!!!!) Besucher füllen den Raum und das unter diesen Voraussetzungen - unglaublich !! Die Premiere läuft gut, das Publikum ist begeistert - letztlich sind wir doch ziemlich begeistert vom Erfolg dieser Produktion, wenn wir uns auch ein paar Proben mehr gewünscht hätten. Mittlerweile ist die "ZIEGE" wieder am Laufen - der 5.7. naht und wir freuen uns sehr auf diesen wahrscheinlich letzten Auftritt mit diesem Stück. Im Juli werden wir nochmal zwei ImproAbende haben: Am Mittwoch, 10.7.13, 19.30 Uhr , Moderation:Anne, und am Mittwoch, 22.7.13, 19.30Uhr, Moderation: Albi. Wichtig für ALLE: Auch Probenwochende steht noch an im Juli: 13./14.07.13, in Neunkirchen. Inhalt: Viel, viel Improvisation und ein wenig Hineinriechen in die nächste Produktion von Theater ImPuls "Wegen Renovierung geöffnet" von Ephraim Kishon. Nach dem 22.7.13 ist dann eine recht lange SOMMERPAUSE bei ImPuls. Die Spielzeit 2013/14 eröffnen wir wieder am MONTAG, 09.09.13, wie sollte es anders sein, mit einem großen ImproAbend !! Last , but not least: Ich gebe hiermit bekannt, daß Theater ImPuls wieder einmal ein Theaterpärchen hervorgebracht hat: MARION und JOHANNES gaben sich vor einigen Wochen das JA-Wort zu einer Beziehung, die hoffentlich ganz, ganz lange halten möge. Good Luck !!



Mai 2013

Im zweiten Wahlgang einer spannnenden und an Dramatik nicht zu überbietenden Debatte über die nächste große Produktion des Theaters ImPuls Mannheim, hat sich am Morgen des 26.5.13 , das Stück "Wegen Renovierung geöffnet" des israelischen Autors und Satirikers Ephraim Kishon überraschend für viele per Akklamation von 15 Mitgliedern von ImPuls durchgesetzt. Am Vorabend sah es noch nach einem klaren Sieg des "Gegenstücks" "Gerüchte ... Gerüchte" von Neil Simon aus. Wichtig für uns alle: Jetzt wissen wir zumindest, wie es zielgerichtet weitergeht und haben uns einen großen Inhalt bis ins Spätjahr 2014 gegeben. Auf dem gleichen Event - Probewochenende - wurde auch der Grundstein für die intensive Proben- und Szenenarbeit der Eigenproduktion "Wer Farbe sät wird Buntes ernten" gelegt. in nur 8 Probeeinheiten werden wir uns ab sofort intensiv mit dieser "kleinen" Produktion beschäftigen. Das Ganze wird dann am Samstag, 22.06.13, ab 19.30Uhr open air auf dem Vorplatz der Johanniskirche Mannheim-Lindenhof, Rheinaustrasse 19 zu sehen sein. Wir hoffen auf viele "bunte" Besucher !!! Spannung verspricht auch das letztmalige Erscheinen der ZIEGE von E.Albee: Am 05.07.13 werden wir das kostbare Stückchen Theater im TIG7 (Theaterhaus in G7) in Mannheim als Derniere vor hoffentlich vielen interessierten Zuschauern der Region zum Besten geben. Unter dem Motto "Alles neu macht der Mai" fanden wieder auch heuer wieder 2 ImproAbende für Gesamtimpuls statt - spannend, aufregend, phantasievoll, grotesk und anregend - eben Improvisation. War der Mai , gemäß dem schauderhaften Wetter, eher noch ein ruhiger Monat für uns, lassen wir`s im Juni und Juli , wie beschrieben, so richtig krachen. Im Juni wird es auf Grund der Fülle von FARBEN- und ZIEGEN- Proben nur EIN ImproAbend für alle ImPulser und interessierte Reinriecher geben: MONTAG, 24.06.13, Souterrain der Johannisgemeinde MA-Lindenhof unter der erstmaligen Leitung unserer allseits beliebten und coolen Juliane. Im Übrigen: Jetzt ist es amtlich - die "verspätete" Jubiläumsfeier "25 Jahre Theater ImPuls" wird im internen Kreis am 02.10.2013 im TIKK (Karlstorbahnhof) Heidelberg stattfinden. Irgendwann kommt er DER SOMMER, sicher, und wenn es denn erst im November ist !!!!!!!!!!!!



April 2013

"Der April macht, was er will" so lautete das Thema unserer beiden ImproAbende in diesem Monat. Anne hat dies SEHR wörtlich genommen - sie macht was sie wollte, ließ den April April sein und bestritt einen Abend unter dem Motto "Die 7 Kellerkinder" . Ein Wahnsinns -Abend mit vielen tollen szenischen Bildern und Gefühlen - dieser Abend wird noch lange nachbeben bei den 14 Teilnehmern an diesem Abend, und, Anne wird das Thema nochmals aufgreifen bei nächster Gelegenheit. Am Samstag, 6.4.13 hieß es `Bühne frei`für die erste Eigenproduktion in diesem Jahr - in der Johanniskirche kommt die szenische Adaption der "Arbeiter im Weinberg" zur Aufführung, ein 22minütiges Stückchen Theater eigens geschrieben für den Abendgottesdienst. Nein, Nein, wir sind KEINE chritliche Theatergruppe, so ganz ab und zu jedoch sind wir durchaus bereit, der uns Raum gebenden Gemeinde etwas Gutes zu tun. Und es ist eine rundum GUTE Uraufführung gewesen vor allerdings nur spärlich besetztem Gotteshaus. Drei Neu-ImPulser geben ihr Bühnen-Debut, und trotz gerade mal nur 7 Proben in den 3 Wochen davor, sind wir äußerst zufrieden mit der Premiere. Vielleicht findet sich ja ein Interessent unter den Lesern des ImPuls-Tagebuchs, wir wären sofort bereit, dieses kurze Stück nochmals zu zeigen. Ein Blick in die Zukunft läßt Spannendes erahnen. Ende Mai fällt die Entscheidung für unsere neue abendfüllende Produktion (Komödie) und ebenfalls Ende des Wonnemonats fällt der Startschuß für die 2.Eigenproduktion von Impuls in 2013. "Wer Farbe sät wird Buntes ernten" ist der Titel einer 8 kurzen Szenen umfassenden Szenenfolge zum Untertitel `Bringt Farbe in die Kirche`, anläßlich des Gemeindefests der Johanniskirche am SAMSTAG, 22.06.13 um 19.30Uhr Open Air auf dem Kirchplatz. Im letzten Jahr schon konnten wir das tolle Ambiente dieses Freiluftevents genießen und so freuen wir uns erneut auf diesen Abend. Die Feierlichkeiten (intern) zum 25.Büjnenjubiläum am 28.04.13 wurden übrigens vom 30.4. auf einen Termin im Oktober verlegt, da viele, zu viele Ur-Mitglieder an jenem 30.4. verhindert sind. Zuguterletzt sei auch von dieser Stelle dem nächsten "ImPuls-Sprößling" und seinen Eltern Eva und Andreas ein herzliches "Willkommen auf dieser Erde" zugerufen. Ihr seht, Theater ImPuls stirbt nie aus.



März 2013

Wir verabschieden in Bälde das erste Viertel des Jahres 2013 - ein Quartal voller Kälte, Eis und Wintertemperaturen - aber bei uns ist von alldem nur wenig zu spüren, außer der immer noch eingeschalteten Heizung. Die beiden obligatorischen ImproAbende liefen - der eine besser (11 TN) der andere schlechter (4 TN) unter dem Thema "FrühlingsErwachen". Ich würde mir für die nächste Zeit allerdings eine etwas stärkere Resonanz bzgl. dieser Abende wünschen. Um ein Haar wäre unser erstes Probewochenende in Neunkirchen geplatzt - mangels Masse, denn neben dem offiziellen Start der Proben zum Stück "Von Arbeitern im Weinberg" sollte an diesem Wochenende auch kräftig improvisiert werden. Das "Weinberg"-Projekt hat begonnen - der Impro-Teil wird auf ein Minimum reduziert. Apropos "Weinberg": Nach dem Start im fostigen Odenwald, hat sich das kleine Stückchen nun prächtig entwickelt - noch 3 Proben und schwups, da kommt schon die "Uraufführung" , die am 6.4.13, 18Uhr, im Rahmen eines Gottesdienstes in der Johanniskirche Mannheim-Lindenhof stattfinden wird. Kommet und Schauet !! Und kaum ist das Eine fertig, taucht schon ein Nächstes am Horizont auf: Am 22.6.13 werden wir open air im Rahmen eines Gemeindefestes an Johannis bereits die nächste Eigenproduktion von Theater ImPuls zeigen !! Im Mai schließlich , so ist es zumindest in den Köpfen geplant, wird sich entscheiden, welches Stück wir im Laufe der nächsten Monate als Neue Produktion anlaufen lassen. Klar ist, daß es eine Komödie sein wird, in der engeren Auswahl stehen ein Stück von Neil Simon und eines von Ephraim Kishon. Spätestens in der Mai-Ausgabe der Souffleuse werdet Ihr erfahren, auf welches Stück wir uns verständigen konnten. Bei Interesse: Die ImproAbende im April`13 sind der Mittwoch, 10.4.13 und der Montag, 22.4.13, jeweils 19.30h, Souterrain der Johanniskirche Mannheim-Lindenhof, Rheinaustrasse 21. Verbunden mit den besten Grüßen zu Ostern und der Freude auf ein warmes Sommerhalbjahr - denn bis Ende April `13.



Februar 2013

"Verstell Dich, echt" lautete das Thema für die beiden Impro-Abende im Winter- und Faschingsmonat Februar. Die Teilnehmerzahl an diesen "freien" Abenden pendelt sich zur Zeit auf plus/minus 10 Menschen ein. Angesichts des momentanen "Zwischenstatus" (zwischen größeren Produktionen) und der auch bei uns spürbaren Grippewelle sind 10 Teilnehmer "relativ" okay, vom Mitgliederaspekt her beurteilt "relatv" bescheiden, bei einem Mitgliederstand von 25 plus ca. 6 neue (noch nicht) Mitglieder. Die anwesenden Improvisateure hatten ziemlich viel Spaß beim Spielen - und jeder weiß, daß die Improvisation ein herausragendes Medium zum Lernen von Bühnenpräsenz, Kreativität und Theatersprache ist. Mit Hängen und Würgen ist die Besetzungsliste für die nun anstehende Theater ImPuls Eigenproduktion "Von Arbeitern im Weinberg" endlich komplett. Wa eigentlich als "Spielwiese" für neue und interessierte ImPulser gedacht war, muß nun mit mindestens VIER Alteingesessenen aufgefüllt werden - für mich absolut unerwartet. Am Montag , 4.3.13, fällt der Startschuß für dieses Projekt - am Samstag, 6.4.13, 18h, ist bereits Premiere, zu der wir alle interessierten Leser ganz herzlich in die Johanniskirche Mannheim - Lindenhof, Rheinaustrasse 21, einladen. Unsere Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen von Theater ImPuls müssen aus vielerlei persönlichen Gründen auf den Herbst 2013 verschoben werden. Zur neuen "großen" Produktion: Stand der Dinge ist, daß im Moment ZWEI Komödien auf dem intensiven Prüfstand stehen, die sich beide sehr interessant anfühlen. Beide Stücke haben 10 Rollen - wir sind gespannt, ob der run auf diese Rollen "ebenso vehement" einsetzt, wie beim "Weinberg"- Projekt. Aller Voraussicht nach wird die neue große Produktion irgendwann im April oder Mai `13 starten. Nun wünschen wir allen Lesern des ImPuls-Tagebuchs einen BALDIGEN Frühlingsanfang !! Vom 15. - 17.02.13 hatten wir die vorläufig letzten Auftritte der "ZIEGE" mit insgesamt zufriedenstellendem Besuch im TIKK (Theater im Karlstorbahnhof Heidelberg). Wir würden das Stück gerne noch ein paarmal zeigen - allerdings fehlen uns dazu gastspielwillige Bühnen ! Sollten Sie Interesse am Stück "Die Ziege oder Wer ist Silvia" von E.Albee haben, so kontaktieren Sie die auf unserer Startseite angegebene mail-Adresse!!



Januar 2013

Noch sind wir ein bischen "eingefroren", sprich noch nicht richtig auf Touren, was neue Aktivitäten von Theater ImPuls anbelangen. Gut, es fanden unsere beiden ImproAbende zum Thema "Heiterer Januar" mit gutem Besuch statt- und, es warten unsere vorläufig letzten Auftritte der ZIEGE Mitte Februar im TIKK in HD (15.-17.2.13). Aber - am Horizont tauchen bereits jetzt neue und hochspannende Theateraktivitäten auf. So werden wir uns im März in einer szenischen Adaption dem Gleichnis der "Arbeiter im Weinberg" annehmen und dieses eigenproduzierte Stückchen am 6.4.13 in der Johannis-Kirche auf dem Lindenhof zur Aufführung bringen. Am 30.04.13 feiern wir Geburtstag - 25 Jahre Theater ImPuls Mannheim!!!! Dieses interne Highlight wird viele Mitglieder und Freunde von ImPuls im Karlstorbahnhof in Heidelberg zusammenbringen. Ein neues abendfüllendes Stück ist noch nicht in Sicht - obwohl in der Zwischenzeit bereits einige Stücke vorgeschlagen, gelesen oder bei Verlagen geordert wurden. Der AHA-Effekt ist noch nicht da, der uns die Sicherheit gibt "JAA, das ist es". Im Februar werden wir speziell für die Auftritte im TIKK die ZIEGE in 2 Proben wiederaufnehmen. Ich bin mal gespannt, was über Weihnachten und den Jahreswechsel noch übrig geblieben ist vom "Feuer der ersten Aufführungen" Nun denn , mit Riesenschritten gen Frühling - aber bitte ohne Blitzeis!! Bis zum Februar - Bericht alles Gute!



Dezember 2012

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, es war ein vielfältiges und spannendes Jahr für Theater ImPuls: PREMIERE "Der Mitmacher" im April, PREMIERE "Grüner Gockel" im Juni und PREMIERE "Die Ziege oder Wer ist Silvia" im November !! Das liest sich fast schon wie im "richtigen Theater" Und wir können tatsächlich stolz sein auf diese Vielfalt und die Schaffenskraft unserer Mitglieder und Mitspieler. Ob wir diese Premierenvielfalt in 2013 noch toppen können - ich wage es zu bezweileln. Im Dezember gibt es wieder ZWEI ImproAbende , diesmal unter dem vielsagenden Thema:"beschaulich, aggressiv". Am ersten Abend sind es immerhin 11, am zweiten dann noch 7 ImPulser, die Lust auf vergnügliche und lehrreiche Impro-Arbeit hatten. Der nächste Abend dieser Art mit neuem, noch geheimgehaltenen Thema wird MONTAG, der 14.01.13, ab 19.30h stattfinden. Am 15.+16.12.12 gastierten wir mit der ZIEGE im Romanischen Keller in Heidelberg. In die urige Atmosphäre des Kellertheaters paßte die ZIEGE wunderbar rein - es hätten durchaus auch ein paar mehr Besucher reingepaßt - 18 Zuschauer an 2 Abenden ist für eine derartige Bühne im Herzen Heidelbergs eher nicht begeisternd. Was bringt uns das NEUE JAHR? Im Moment suchen wir eine relativ große Komödie, die wir dann im Laufe des Jahres inszenieren wollen. Im März und im Juni stehen kleiner Eigenproduktionen an - UND genau am 28.04.13 wird Theater ImPuls 25 Jahre alt!! Ein Grund zum Feiern !! Allen Lesern der Souffleuse nun frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in 2013 ! Bis zum nächsten (ImPuls)Jahr ALLES GUTE !!!



Oktober 2012

"Es ist vollbracht" die ZIEGE durfte raus aus ihren Stallungen und mit der PREMIERE von Albee`s "Die ZIEGE oder Wer ist Silvia" feierten wir am 2.11.12 vor ausverkauftem Haus in unserer prächtig ausgestatteten Theaterkammer eine wirklich gelungene Neu-Inszenierung. Zugegeben - am zweiten Abend (3.11.12) hätten wir uns schon den ein oder anderen Besucher mehr gewünscht, vielleicht lag es ja an dem hundsmiserablen Dauerregen, der an diesem Abend jeden Schritt zum Erlebnisbad werden ließ. Danach mußten wir, die ZIEGEN-Macher erstmal, tief durchschnaufen - viel Zeit blieb nicht, denn bereits 4 Tage NACH der 2.Aufführung gings wieder zurück auf NULL: Der nächste ImproAbend für GesamtImPuls stand auf dem Programm - insgesamt 10 ImPulser waren zugegen, als ANNE und Ich zum Thema STATUS unsere Impro-Übungen auf das gemeine Fußvolk losließen. Es herrschte eine gute und hochkonzentrierte Stimmung, obwohl, wie im übrigen auch beim zweiten ImproAbend im November (26.11.12) NOCH NICHT im entferntesten eine neue Produktion am Horizont auftauchte. Beim 2.November-Abend waren 11 "Schauspieler" anwesend, besonders gefreut hat mich, der ANNE diesesmal krankheitsbedingt vertreten hat, daß wir mit ZWEI ganz frischen Interessentinnen arbeiten durften, die gerne bei uns mitmachen wollen. Es war nicht zuletzt durch die ZIEGEN-PREMIERE ein sehr ereignisreicher November 2012 und schon im Dezember steht das nächste Highlight auf dem Programm: Unser Auftritt mit der ZIEGE am 15./16.12.12 im Romanischen Keller in Heidelberg. Im Dezember werden wir im Übrigen am Mittwoch, 5.12. und Montag, 17.12. erneut das Weihnachtsfest mit zünftigen Impros begrüßen. Viel Spaß dabe und bis zum nächsten Monat.



November 2012

Die Tage werden kürzer - die Zeit wird kürzer , immer kürzer vor unserer PREMIERE von Edward Albee`s "Die Ziege oder Wer ist Silvia",unserer 24.Premiere seit der Gründung von Theater ImPuls. Am 2.11.12 ist es dann endlich soweit und wer es am 2.11. NICHT schafft, die Premiere zu sehen, hat gleich am 3.11.12 nochmals die Gelegenheit , dieses Highlight der Amateurtheaterkunst live mitzuerleben. Zur Zeit stehen die spielflußgebenden Durchläufe auf dem Probenplan - für alle Beteiligten ein wahrer Schlauch, denn wir alle gehen NEBEN den Proben einer geregelten Arbeit nach und VOR 23.30Uhr kommt niemand aus unserem Raum heraus. Nach den Durchläufen wird intensiv über schöne, noch verbesserungswürdige und sonstige eminent wichtige Details des jeweils Gesehenen gesprochen, diskuttiert und gefeilt. Es soll schließlich das bestmögliche Ergebnis am 2.11. in der THEATERKAMMER zu sehen sein. Kleiner Wermutstropfen: Am 10.10.12 fand - besser: sollte der 2.Offene Impro-Abend von GesamtimPuls stattfinden. Die allmonatlich stattfindenden Improvisationsabende dienen der Zusammenführung der gesamten Theater ImPuls Gemeinde UND der Heranführung neuer und interessierter Menschen an unsere Gruppe. Leider waren an diesem Abend gerade mal DREI Novizen (von 20 Bewerbern per mail) und 1 Arriviertes Mitglied anwesend. Schade ! Denn - VOR der Premiere ist NACH der Premiere oder umgekehrt - wie auch immer; die Zeit NACH der Ziege kommt ganz bestimmt und wir wollen ergründen , wieviele Menschen willens sind bei der NÄCHSTEN Produktion mitzuwirken. Doch jetzt - VOLLE KRAFT voraus in Richtung Premiere am 02.11.12 !!!!!! Beim nächsten Eintrag in die Souffleuse ist das Ganze dann schon wieder Vergangenheit. Bis dahin ..............!!



September 2012

Traditionell ist der September einer der ereignisreichsten Monate des ImPuls-Jahres. Es beginnt mit einer Sitzung des (erweiterten) Vorstandes im schönen Brühl, in deren Verlauf wir festlegen , uns zukünftig alle 3 Monate in diesem Gremium zu treffen.Neben Personalangelegenheiten steht vor allem Organisatorisches für die Premiere der "Ziege oder - wer ist Silvia" von Edward Albee am 2.11.12, 20Uhr, THEATERKAMMER (2.Auftritt am 3.11.12)auf der Agenda. Die "Ziege" selbst entwickelt sich fast beängstigend gut. Die 3 Akte des Stückes laufen für sich genommen ohne Unterbrechung durch, wenn man mal von ein paar Texthängern absieht. Am Wochenende 22./23.9.12 sind wir mit Bühnenreuisiten UND Lichtanlage in Neunkirhen/Odw., um eine letzte INTENSIV-Probe ausserhalb unseres Proberaums durchzuführen. Es sind unvergesslich tiefgehende und effiziente Proben. Schiesslich laden wir ALLE ImPulser und 17 Menschen,die ImPulser werden wollen,am 17.9.12 zum ersten Impro-Abend nach der Sommerpause ein. Die Resonanz ist gut aber nicht überwältigend. Von 17 Anfragen seit Juni `12 erscheinen an diesem Abend SIEBEN !! Da ist noch Luft nach oben da. Die Abend-Reihe findet ihre Fortsetzung am Mittwoch, 10.10.12, 19.30h im Proberaum. Für November und Dezember sind weitere VIER Impro-Treffen sowie ein IntensivWochenene in Neunkirchen/Odw. in Planung. Ihr seht, Theater ImPuls LEBT, und WIE !!!!! Bis zum nächsten Tagebuch- Eintrag Ende Oktober , so long, keep on playing !!



August 2012

Draussen brennt die Sonne, das Thermometer steigt, alles hat Urlaub/Ferien, NUR wir nicht! Es finden im August immerhin DREI "Ziegen-Proben" statt, weil wir Zeit und Lust haben, das Albee-Stück immer weiter zu verbessern. Allerdings - auch wir lassen es im Hochsommer ruhiger angehen. Planungen,Antworten auf 17 (!!) Neubewerbungen für Theater ImPuls, schieben wir auf September,aber - das und mehr im September-Newsletter !



September 2009

Es ist soweit: Die neuen Stücke stehen fest! 2010 spielen wir "Lemminge" von Arthur Wüthtrich und "Betrogen" von Harold Pinter. Die nächsten Proben werden sich noch mit der Besetzung befassen, Mitte Oktober wirds dann mit den ersten Szenenproben losgehen. Die Premiere von Lemminge ist wohl im Oktober oder November 2010, Betrogen ist ein 3 Personenstück und wird sicher vorher zur Premiere kommen. Hier auf der Seite werden die Premieren angekündigt sowie die Termine feststehen.



Juni 2009

Nach langer Funkstille nun mal wieder ein Zwischenstand: Die Derniere von "Einer für Alles" steht an! Am 04.07. geben wir den letzten Auftritt dieses Stückes in Schwetzingen. Wir hoffen auf ein letztes Mal gut gefülltes Haus und wenden uns dann dem nächsten Stück zu. Nächstes Stück? Naja, sofern wir uns einigen können wird es in absehbarer Zeit wohl wieder ein neues Stück geben. Momentan werden noch diverse Stücke gelesen und besprochen, es steht noch kein neues fest. Bitte immer mal wieder hier hinein schauen, wenn wir uns geeinigt haben wird es hier zuerst verkündet!



November 2008

Die Premiere liegt hinter uns!!! Ohne größere Probleme und vor zwei Mal gut gefülltem Haus haben wir das Jubiläumswochenende beendet. Presseberichte werden in Kürze in der Rubrik "Presse" zu finden sein. Nun wird erst einmal Ruhe einkehren, alle haben nach einer kompletten Woche Dauerstress etwas Erholung nötig. Bis zur nächsten Aufführung ist noch etwas Zeit - Bis jetzt steht erst wieder Anfang Januar der Neujahrsempfang auf dem Programm.



September 2008

Das Jubiläumswochenende ist durchgeplant, das letzte Probenwochenende steht ins Haus. Wir liegen recht gut in der Zeit - Die Premiere kann kommen!



Juni 2008

Theater ImPuls ist voll in Fahrt! Mit den Proben geht es prächtig voran. Der erste Akt steht (naja, so gut wie...), der Gesang klingt schon richtig angenehm. Alle freuen sich schon auf die Premiere!



Mai 2008

Auftritt in der Pro Seniore Residenz Neckarstadt - Ein voller Erfolg! Die Leiterin des Altenheims, Frau Pasch, war voll des Lobes für uns. Auch der Mannheimer Morgen war da und hat einen Artikel dazu geschrieben (siehe Presse ). Wenn das aktuelle Stück steht, werden wir wohl wieder eingeladen!



März 2008

Alle Rollen sind besetzt, eine sogar schon neubesetzt, 2 sind doppelt besetzt. Die Proben für den 1. Akt sind fast durch. Auch die Gesangsproben zeigen, daß eine ordentliche Grundlage da ist, auf die weiter aufgebaut werden kann.



Januar 2008

Auch diese Jahr waren wir wieder beim Neujahsempfang. Wir zeigten Teile der "Mannheim Revue" und wurden vom Fleck weg für einen Auftritt in der Pro Seniore Residenz Neckarstadt gebucht!



September 2007

Ja, so ist das mit den guten Vorsätzen. Aber was soll's. Wir haben gerade die Proben- und Rollenarbeit für unser neues Stück "Einer für alles" von Alan Ayckbourn begonnen. Noch sind nicht alle Rollen besetzt, aber auch diese "Vorarbeiten" machen riesigen Spaß. Unsere Mannheim-Revue zum Stadtjubiläum war ein großer Erfolg - wir werden sie noch einige Male zum Besten gehen, freuen Sie sich auf die Termine!



Januar 2007

Januar 2007 Ein glückliches und gesundes neues Jahr! Auch in 2007 wirken wir beim Neujahrsempfang im Mannheimer Rosengarten mit. Kommen Sie doch auch vorbei und lassen sich überraschen :-) Es ist soviel passiert in den letzten 12 Monaten - nur das Theater ImPuls Tagebuch wurde sträflich vernachlässigt. Mein guter Vorsatz für 2007 lautet, diese Rubrik aktuell zu halten. Also fange ich gleich mal damit an. Die Teilnahme am Neujahrsempfang war auch dieses Jahr wieder ein großer Erfolg. Wir haben die Besucher zum Mitmachen und Mitspielen eingeladen und unsere roten Rosen kamen von Herzen! Vielen Dank an alle, die beteiligt waren. Wie immer war Alles auf den letzten Drücker geplant und vorbereitet, aber das zeichnet das Theater ImPuls auch aus: Wenn es Ernst wird, dann läuft alles wie geschmiert. Im Jahr 2006 hatten wir Premiere mit den Stücken "Die acht Frauen" und "Kunst" - wieder einmal haben wir uns weiterentwickelt. Auch im Frühjahr 2007 werden wir mit diesen beiden Stücken zu sehen sein. Aus Krankheitsgründen müssen wir jedoch bei den 8 Frauen eine Neubesetzung vornehmen - daher ist der Zeitplan noch ungewiss. Im Jahr 2006 gab es aber auch einen wahren Hochzeitsboom bei uns im Verein - 3 Ehen wurden geschlossen und 3 Feiern genossen.Wie wir bei der Feierei überhaupt Zeit zum Proben fanden, ist uns selbst schleierhaft. Das Jahr 2007 bringt - außer vielen guten Vorsätzen - noch eine weiter Neuerung: Eva Franz übernimmt ab dem 1.1.2007 die organisatorische Leitung des Vereins und ist ab sofort dafür verantwortlich, alle zusammenzutrommeln, zu planen und zu delegieren, zu verhandeln und zu optimieren. Viel Glück, Erfolg und eine gute Portion Humor!



Dezember 2005

Im Rahmen der Festwoche "10 Jahre Karlstorbahnhof" fand die Derniere von Otello... statt. Ach, was hatten wir dieses Stück lieb gewonnen. Doch wie heißt es so schön: "Alles hat ein Ende..." Und jedes Ende ist ja zum Glück auch ein Anfang. Nun arbeiten wir schon an unseren nächsten Produktionen KUNST und 8 FRAUEN.



Oktober 2005

Der Auftritt im Ludwig-Simon-Saal war eine gelungene Wiederaufnahme! Ein ganz dickes Lob geht an Maria, die am 8. Oktober Ihre ImPuls-Premiere feierte - Danke für einen starken Auftritt.
Bis Mitte November haben wir noch fünf Aufführungen, dann heißt es langsam Abschied nehmen vom "Otello". Parallel arbeiten wir schon an unseren neuen Produktionen "Die Acht Frauen" und "Kunst". Außerdem nehmen wir mit einer Performance am Nachtwandel im Jungbusch teil... Wir suchen übrigens noch neue Mitglieder....traut Euch nur, so schlimm sind wir gar nicht :-)



September 2005

Die Wiederaufnahme-Proben haben begonnen und der Text sitzt besser als erwartet :-). Leider muss "unser Page" beruflich nach Berlin. Wir wünschen ihm natürlich viel Glück, sind aber dennoch traurig ihn ziehen zu sehen. Demnächst wird also Maria an Franks Stelle im "Otello" die Koffer schleppen. Dafür von uns allen ein dickes "Toi, Toi, Toi"!



Juli 2005

Endlich stehen die Herbst-/Wintertermine 2005 für den "Otello". Wir können also alle einigermaßen beruhigt in den Urlaub fahren. Doch so richtig auf die faule Haut legen wir uns natürlich nicht. Für die Saison 2006 haben wir uns die Rechte an "Die acht Frauen" (Robert Thomas) und "Kunst" (Yazmina Reza) gesichert. Wir werden also wieder mit zwei Produktionen an den Start gehen.



Mai 2005

Es ist vollbracht! Bei gemütlichen 38° im Schatten haben wir am 30. April mit "Otello darf nicht platzen" Premiere auf den Brettern des TIKK gefeiert. Nach einer zweiten Aufführung in Heidelberg sowie einem "ersten Mal" in Weinheim gehen wir jetzt erst einmal in die Sommerpause. Im September sind wir dann wieder zurück!



April 2005

Ja, ja, ich weiß. In dieser Rubrik wurde mal wieder schwer getrödelt und die Souffleuse hat sich lange nicht zu Wort gemeldet. Dafür säusele ich ein theatralisches "Tut mir leid!". Grund dafür mag sein, dass die Proben für "Otello darf nicht platzen" in der heißen Phase stecken und kaum Luft zum Durchatmen lassen. Dann gibt es da noch das Bühnenbild, das zusammengezimmert werden will und es braucht alles seine Zeit. Aber Rom wurde ja auch nicht in einem Tag erbaut. Im April fahren wir das letzte Mal vor der Premiere zu Intensivproben in den Odenwald und verpassen dort dem Stück den letzten Schliff. Wir sehen uns dann bei der Premiere, ja?



Januar 2005

"Mit Ihrem Auftritt in den Foyers haben Sie einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der für unsere Stadt so bedeutenden Veranstaltung geleistet", so lautete das schriftliche Feedback vom Oberbürgermeister zu unserer Teilnahme am diesjährigen Neujahrsempfang. Auch unsere interaktiven "Mini-Vorstellungen" von Otello darf nicht platzen mit anschließendem Blumenpräsent waren ein großer Erfolg und haben ihre Wirkung nicht verfehlt! Wir freuen uns jetzt schon auf den Neujahrsempfang 2006!



Dezember 2004

Es weihnachtet sehr! Auch bei ImPuls. Am letzten Wochenende fand unsere Weihnachtsfeier statt. Und beim "Tauschrausch" wechselte so manche Pretiose den Besitzer. Für dieses Jahr gehen die Proben in die letzte Runde. Am 6. Januar 2005 nehmen wir mit einem Stand und einer Performance am Neujahrsempfang der Stadt Mannheim teil! Auf diese Gelegenheit, uns einem breiterem Publikum vorzustellen, freuen wir uns sehr!



November 2004

Das Theaterwochenende liegt hinter uns. Am Samstag kam es wieder einmal zu einigen Verzögerungen, weil wir ImPulsler nur kleckerweise an unserer Wirkungsstätte im Odenwald eintrudelten. Zu unser aller Überraschung haben wir dann am Sonntag aber wie geplant um Punkt 10 Uhr mit den Proben begonnen. Das gab es noch nie. Da war selbst der Regisseur für einen kurzen Moment sprachlos!
Der November hat uns auch gelehrt, dass ein Probenplan eine sehr geringe Halbwertszeit hat: Er wird verworfen, ehe die Tinte getrocknet ist. Aber wir haben ja alle eine große Passione und lassen uns von solchen Widrigkeiten nicht schrecken.
Der November ist ein probenintensiver Monat. Albi spannt uns ganz schön ein! Am 20./21. haben wir unser Theaterwochenende in Neunkirchen. Wie immer bedeutet das: intensive Proben, wenig Schlaf und ausgelassene Stimmung. Das Zitat des Monats kommt von Frank, der da sagte "Wir tragen unsere Kultur in uns" - Recht hat er.



Oktober 2004

Die Proben für unser neues Stück "Otello darf nicht platzen" haben begonnen! Albi Gottschall hat wieder die Regie übernommen und wird dabei tatkräftig von Andreas Franz unterstützt. Jane Pfeifer wird als Souffleuse sicher so manche Geduldsprobe bestehen müssen! Ab November heißt die Order nämlich: Keine Texthefte auf der Bühne!
Herzlichen Dank an dieser Stellen noch einmal an Matthias für seinen Einsatz bei der Pflege der Internetseite und das geduldige Einpflüstern von Textpassagen beim Hopkins.

_______________

Veranstaltungen

  • 23.06.2017
    ReforMartin500@Luther17.de - Eigenproduktion
    (Mannheim)

  • 08.07.2017
    ReforMartin500@Luther17.de - Eigenproduktion
    (Mannheim)

_______________

Kalender

Probe - 19:30 Uhr
ImPro Probe - 19:30 Uhr
Aufführung

_______________

ImPressum       Intern       Links       facebook